So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kanzlei4you.
Kanzlei4you
Kanzlei4you, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 326
Erfahrung:  Berufserfahrung
92407155
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Kanzlei4you ist jetzt online.

Ich bin an einem Verkehrsunfall schuld. Als Linksabbieger

Kundenfrage

Ich bin an einem Verkehrsunfall schuld. Als Linksabbieger habe ich einem Wagen auf vorfahrtberchtigter Straße die Vorfahrt genommen.
Mir Fremde Verkehrteilnehmer rieten mir asl Zeugen mir einen Anwalt zu nehmen, weil der Unfallgegener zu schnell gefahren wäre. Die Zufahrt zur L 136 ist in Richting der Abbiegung mit hohem Graswuchs am Fahrbahnrand schlecht einsehbar.
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Kanzlei4you hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte/er Ratsuchende/er,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Es ist sicherlich sinnvoll, sich von einem Anwalt beraten zu lassen. Anschriften von Anwälten vorort können Sie im Internet leicht finden. Es sollte, muss aber nicht, ein Fachanwalt für Verkehrsrecht sein.

In einem ersten Schritt müssen Sie ihre eigene KFZ Haftpflichtversicherung von dem Schaden informieren. In der Regel erhält man dann einen Fragebogen zum Unfall, den man ausfüllen muss. Hierbei sollten Sie auch angeben, dass Zeugen für den Unfall vorhanden sind. Falls Sie die Anschriften haben, sollten sie Sie nennen.

Dann kann die Tatsache, dass der andere Wagen zu schnell gefahren ist, zu einem Mitverschulden führen, das bedeutet, der andere Fahrer hat einen Teil des Schadens zu tragen. Diese Tatsache sollten Sie auch in dem Unfallfragebogen angeben.

Dann müssen Sie in einem nächsten Schritt Ihren eigenen Schaden schätzen lassen, hierfür kann auch ein Kostenvoranschlag ausreichend sein. Diesen Kostenvoranschlag reichen Sie dann bei der Versicherung des anderen Fahrers ein. Hat der andere Fahrer z.B. ein Mitverschulden in Höhe von 20 %, dann müsste er Ihnen 20 % des eigenen Schadens ersetzen.

Sie sollten in dem Beratungstermin die Unterlagen mitnehmen und eine Skizze vom Unfallort zeichnen, dann kann der Anwalt Ihnen besser helfen.

Wichtig für Sie zu wissen ist auch, dass die KFZ Versicherung die sogenannte Regulierungshoheit hat. Dies bedeutet, die Regulierung des Schadens ist Aufgabe und Angelegenheit der Versicherung. Die Versicherung kann auch regulieren, wenn Sie damit nicht einverstanden sind.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen einen ersten Überblick geben.

Bitte geben Sie auch eine Bewertung ab (Sterne anklicken), Sie können auch nach der Bewertung noch kostenfreie Nachfragen stellen.

Mit freundlichen Grüßen

Susanne Fröhlich

Rechtsanwältin

Experte:  Kanzlei4you hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenfreie Nachfragen zu stellen, setzen Sie bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der Textbox ganz unten fort.

Mit vielem Dank für die Nutzung von JustAnswer

Susanne Fröhlich

Rechtsanwältin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz