So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an daniela-mod.
daniela-mod
daniela-mod, Moderator
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 33
Erfahrung:  xxxxxx
45451533
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
daniela-mod ist jetzt online.

Bei einer Freundin von mir brach vor kurzem ein schwarzer

Kundenfrage

Bei einer Freundin von mir brach vor kurzem ein schwarzer Asylanten ein. Der Mann kletterte über die mauer in den Garten. Die Terrasse stand wegen des warmen Wetters offen.der Mann drang daraufhin in die Wohnung ein und suchte nach Bargeld etc.der Opa meiner Freundin War zufällig da und konnte den Mann nach einem Handgemenge nach draußen drängen, während meine Freundin in der Zwischenzeit die Polizei rufen konnte. Es war nur ein Beamter. Er meinte zu dem ganzen Vorfall nur, man sollte eben die Terrassen Tür zu machen.und da der Asylant auch keinerlei Papiere bei sich hatte, ließ ihn der Beamte noch an Ort und Stelle laufen. Mit der Begründung :da der Mann ja keine Papiere bei sich habe, wisse er auch nicht wo er ihn hinbringen solle.als der Mann dann auch ging, drehte er sich nochmal um und meinte:"i Come back". Das hat er wirklich gesagt, kein witz..ich bin zutiefst erschrocken und meine Freundin auch , die jetzt ,ob der Ankündigung des Mannes wiederkommen zu wollen vorübergehend zu ihren Eltern gezogen ist.meine frage nun lautet :"hätte der Polizeibeamte den Mann nicht verhaften müssen? Oder wenigstens mit auf die Polizeistaat nehmen müssen. Immerhin ist er beim begehen einer straftat gestellt worden. Man stelle sich nur mal vor,meine Freundin wäre zufällig alleine gewesen. Vielen Dank ***** *****
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

Ihre Anfrage will ich wie folgt beantworten:

Das Verhalten des Beamten ist äußerst fragwürdig.

Auf Grundlage des von Ihnen geschilderten Sachverhalts hätte der Beamte zumindest erkennungsdienstliche Maßnahmen in die Wege leiten müssen und den Einbrecher mit auf das Polizeirevier nehmen sollen. Eben weil er keine Papiere bei sich führte.

Ggf. können Sie gegen den Beamten bei der zuständigen Polizeibehörde in Ihrer Stadt eine Dienstaufsichtsbeschwerde einlegen. Hier wird dann das Verhalten des Polizisten von seinem Vorgesetzten überprüft.

Ich hoffe Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und würde mich über eine positive Bewertung, welche Sie durch das Anklicken von 3-5 Bewertungssternen abgeben können, freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Siesehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,


Für diese Frage haben wir keine gültige E-Mail vorliegen.

bitte wenden Sie sich an den Kundendienst unter *****@******.*** oder Tel.: 0800(###) ###-####


Bitte geben Sie bei Ihrer Kundendienst-Mitteilung das Benutzer-Konto

JACUSTOMER-idqz6m5o- an oder ändern Sie diese in Ihrem Benutzer-Konto unter „Mein Konto / Neue E-Mail-Adresse eingeben“.


Vielen Dank.