So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Spitz.
RA Spitz
RA Spitz, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 383
Erfahrung:  Rechtsanwalt, zugleich Fachanwalt für Arbeitsrecht, M.A. (Kriminologie und Polizeiwissenschaft)
91771857
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Spitz ist jetzt online.

Ich habe vor ein kleines Grundstück zu pachten.

Kundenfrage

Ich habe vor ein kleines Grundstück zu pachten. Allerdings will der jetzige Eigentümer des Grundstücks, mit welchem ich auch den Pachtvertrag abschließen möchte, besagutes Grundstück auch verkaufen. Im Pachtvertrag steht drin das der Eigentümer jederzeit Eigenbedarf anmelden kann. Was das für mich bedeuten würde, im Falle des Verkaufs des Grundstücks und des eventuellen anmeldens von Eigenbedarf durch den neuen Eigentümer ist mir bewusst. Nun stellt sich mir die Frage ob die Möglichkeit im Pachtvertrag es Klausel zu formulieren die es dem neuen Eigentümer verbietet gleich nach Kauf des Grundstücks Eigenbedarf anzumelden, entweder auf Lebenszeit oder eben mit zeitlicher Begrenzung und wenn ja, wie kann ich das am besten formulieren??? Im Voraus schon mal danke, ***** ***** grüßen ***

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA Spitz hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r), in Beantwortung Ihrer Frage möchte ich Ihnen Folgendes mitteilen: Es besteht die Möglichkeit, die Eigenbedarfsklausel auf den jetzigen Eigentümer zu beschränken un ansosten eine lange Kündigungsfrist zu vereinbaten. Denn es gilt der Grundsatz, dass Kauf nicht Miete/Pacht bricht. Falls das für Sie akzeptabel ist, kann ich Ihnen das entsprechend als Klausel formulieren. Sollten Sie noch Rückfragen haben, so bitte ich um Nachricht.Ansonsten bitte ich Sie höflich, eine Bewertung meiner Antwort abzugeben.Dies ist erforderlich. Vielen Dank! Mit freundlichen GrüßenKlaus SpitzRechtsanwalt
Experte:  RA Spitz hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(-in),nachdem ich Ihre Frage sachlich zutreffend beantwortet habe und Sie meine Antwort auch gelesen haben, ist noch die erbetene Bewertung meiner Antwort offen.Ihre Bewertung ist erforderlich, um den Vorgang abschließen zu können. Bitte holen Sie dies jetzt nach. Vielen Dank!Oder haben Sie noch weitere Fragen? Dann geben Sie mir bitte Bescheid.Mit freundlichen GrüßenKlaus Spitz, M.A.Rechtsanwalt, zugleich Fachanwalt für Arbeitsrecht
Experte:  RA Spitz hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte/r Fragesteller/in,ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehrschnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgebenkönnen, würde ich mich sehr freuen.Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen,zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen.Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels derTextBox ganz unten einfach fort.Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswerKlaus Spitz, M.A.Rechtsanwalt, zugleich Fachanwalt für Arbeitsrecht