So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Anja Merkel.

Anja Merkel
Anja Merkel, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2154
Erfahrung:  Staatsexamen, Internationaler Titel LL.M.Eur, Zulassung als Rechtsanwältin
35164805
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Anja Merkel ist jetzt online.

HALLO, Ich habe am 23.11.2015 eine neue Stelle als

Kundenfrage

HALLO, Ich habe am 23.11.2015 eine neue Stelle als Sicherheitsmitarbeiter angefangen. Probezeit beträgt 6 Monate. Da mein Chef sehr viele Asylheime verloren hat. Hat er mir die Kündigung geschickt weil keine Arbeit mehr da war. Ich habe mit ihm ausgemacht das ich mir die Urlaubstage nehmen darf und somit habe ich die Kündigung zum 25.04.2016 erhalten. Ich war insgesamt 21 Tage mit Absprache vom Chef im Urlaub und dann hat sich das Arbeitsverhältniss beendet. Es sind 2 Urlaubstage dann noch übrig geblieben. Pro Urlaubstag werden 8 Stunden bezahlt. Jetz habe ich meinen Lohn bekommen aber es sind keine Urlaubstage dabei. Wie kann ich hier vorgehe?

Gepostet: vor 6 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Anja Merkel hat geantwortet vor 6 Monaten.
Sehr geehrter Ratsuchender, darf ich fragen:Wieviel Urlaubstage waren im Arbeitsvertrag bei wieviel Arbeitstunden vereinbart?
Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.

Lt Arbeitsvertrag :

Arbeitszeit : Die wöchentliche Arbeitszeit ist variabel und wird individuell mit dem Vorgesetzten abgesprochen.

Urlaub: Jahr 2015 -> 2

Jahr 2016 -> 21

Insgesamt 23

Experte:  Anja Merkel hat geantwortet vor 6 Monaten.
Sehr geehrter Ratsuchender, vielen Dank für Ihre Rückmeldung. ich beantworte Ihre Anliegen aufgrund Ihrer Angaben folgendermaßen: Sie hätten nur dann einen- auch gerichtlich- durchsetzbaren Anspruch, wenn Sie die Vereinbarung 21 Tage Urlaub noch nehmen und 2 Tage ausgezahlt bekommen rechtssicher, d.h. schriftlich mit dem ehemaligen Arbeitgeber vereinbart haben. Einen gesetzlich durchsetzbaren Anspruch, haben Sie aufgrund der Regelung im Arbeitsvertrag nicht.Sie erwerben gem. § 4 Bundesurlaubsgesetz den vollen Jahresurlaubsanspruch erst, nachdem Ihr Arbeitsverhältnis 6 Monate bestanden hat.https://dejure.org/gesetze/BUrlG/4.html Da Ihr Arbeitsverhältnis lediglich 5 Monate bestanden hat, haben Sie nur einen anteiligen Urlaubsanspruch für die 5 Monate erworben, d.h. 10 Tage. Wenn Sie nun vortragen, dass Sie bereits 21 Tage Urlaub genommen haben, so sind die 2 Tage nicht übrig und Sie haben keinen Zahlungsanspruch darauf. Haben Sie die Zahlung der 2 Urlaubstage rechtssicher vereinbart, so können Sie den Arbeitgeber zur Zahlung unter Fristsetzung mit Hinweis auf die Vereibarung auffordern. KOmmt er dieser zahlung nicht nach, so müssten Sie den Zahlbetrag gerichtlich einfordern. Haben Sie noch Verständnisfragen?Wenn ja, dann tippen Sie diese in das Chatfenster ein. Wenn nein, so darf ich um Bewertung bitten.Klicken Sie hierfür auf 3-5 Sterne im Bewertungtool.Vielen Dank!
Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.

Ich habe nichts schriftliches nur mündlich per Telefon.

ICH SOLLTE 180 Km weiter weg versetzt werden an einen anderen arbeitsort und da es 2 wochen kündigungsfrist gibt habe ich die urlaubstage so genommen das ich ned jeden tag so weit fahren muss.

Experte:  Anja Merkel hat geantwortet vor 6 Monaten.
das tut mir leid.Dann haben Sie aber schlechte Karten, wenn Sie die Zahlung durchsetzen wollen
Experte:  Anja Merkel hat geantwortet vor 6 Monaten.
Die Versetzung 180 Km liegt im Direktionsrecht des Arbeitgebers, d.h. ohne Urlaub hätten Sie pendeln müssen. Gesetzlich stehen Ihnen die 2 Tage nicht zu, siehe obrige Antwort und § 4 Bundesurlaubsgesetz. Bitte denken Sie noch an die ausstehende Bewertung.Dies ist erforderlich, damit die Beratung geschlossen werden kann.Klicken Sie heirfür einfach auf 3-5 Sterne im Bewertungstool. Vielen Dank!
Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.

Es geht mir hier ja nicht um die 2 Tage sondern um die 21 Urlaubstage.

Experte:  Anja Merkel hat geantwortet vor 6 Monaten.
Sie schreiben doch, dass Sie 21 Tage Urlaub bereits genommen haben: "Ich habe mit ihm ausgemacht das ich mir die Urlaubstage nehmen darf und somit habe ich die Kündigung zum 25.04.2016 erhalten.Ich war insgesamt 21 Tage mit Absprache vom Chef im Urlaub und dann hat sich das Arbeitsverhältniss beendet." "ICH SOLLTE 180 Km weiter weg versetzt werden an einen anderen arbeitsort und da es 2 wochen kündigungsfrist gibt habe ich die urlaubstage so genommen das ich ned jeden tag so weit fahren muss." Dann wöllten Sie ja doppelten Urlaub, bzw. doppelte Bezahlung des Urlaubs. Was denn nun, haben Sie Urlaub genommen oder nicht? Wie konnten Sie dann die Versetzung 180 km weiter umgehen?
Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.

Ja aber es werden ja für jeden Urlaubstag 8 Stunden bezahlt.

Ich habe normalweise 12 Stunden schichten.

Und die Bezahlung für die 21 Urlaubstage habe ich nicht erhalten.

Normalerweise müsste man hier 168 Stunden mitauszahlen.

Experte:  Anja Merkel hat geantwortet vor 6 Monaten.
Ja aber es werden ja für jeden Urlaubstag 8 Stunden bezahlt.Das ist normal, weil dies die werktägliche Arbeitszeit nasch dem Arbeitszeitgesetz ist.Haben Sie 12 Stunden Schichten, so wird diese Mehrarbeit mit weniger Tagen ausgeglichen. Dies gewährt auch Ihr Arbeitsvertrag, da dort geregelt ist: "Die wöchentliche Arbeitszeit ist variabel und wird individuell mit dem Vorgesetzten abgesprochen." Und die Bezahlung für die 21 Urlaubstage habe ich nicht erhalten.Dann wurden bis zum 25.04.2016 nicht bezahlt?Nach Ihren Angaben wurden Sie bezahlt, sie wollte noch weitere 16 Stunden für 2 urlaubstage ausgezahlt bekommen. Normalerweise müsste man hier 168 Stunden mitauszahlen.Nein. Da liegen Sie falsch. Wie bereits dargelegt, haben Sie für die 5 Monate Arbeit nur einen Urlaubsteilanspruch von 10 Tagen statt 23 Tage für 12 Monate.Wenn Sie bis 25.04. bezahlt wurden und in dieser zeit auch Ihren urlaub genommen haben, dann wurden Sie vollständig bezahlt. Sie können dies leider drehen und wenden, es besteht kein gesetzlicher Anspruch Ihrerseits mehr. Allenfalls könnten Sie einen Anspruch aus der mündlichen Vereinabrung herleiten. Vor Gericht hätten Sie damit keinerlei Chance zu gewinnen, sondern nur Kosten, die Sie tragen müssten. Gern würde ich Ihnen die gehoffte Antwort geben, allerdings wäre dies eine falsche Antwort, die Sie im Vertrauen auf Richtigkeit schlussendlich nur finanziell schaden würde.
Experte:  Anja Merkel hat geantwortet vor 6 Monaten.
Haben Sie zu den gelesenen Antworten noch weitere Verständnisfragen? Wenn nicht, darf ich an die noch ausstehende Bewertung erinnern.Klicken Sie hierfür auf 3-5 Sterne im Bewertungtool.Dies ist erforderlich damit der Portalbetreiber diese Beratung schließen kann. Vielen Dank!
Experte:  Anja Merkel hat geantwortet vor 6 Monaten.
Sehr geehrter Fragesteller,ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen. So kann die Beratung geschlossen werden und der Honoraranteil wird vom Portalbetreiber ausgezahlt. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.Vielen Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/CH/chiessl/2015-7-17_7493_resizedimage.64x64.jpg Avatar von RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    10849
    Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    8339
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    7152
    seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1136
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/a.merkel/bwbilda.jpg Avatar von Anja Merkel

    Anja Merkel

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    956
    Staatsexamen, Internationaler Titel LL.M.Eur, Zulassung als Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    5516
    Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz