So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RARobertWeber.
RARobertWeber
RARobertWeber, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3316
Erfahrung:  Rechtsanwalt in Berlin
55358529
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RARobertWeber ist jetzt online.

Wir sind als Mieter auf ein Grundstück gezogen

Kundenfrage

wir sind als Mieter auf ein Grundstück gezogen. Der Vermieter stellte uns einen gepflasterten Platz für einen Schuppen zur Verfügung. Der Schuppen steht nun auf dieser Stelle. Nun haben wir es einem lieben Nachbarn zu verdanken, das der Schuppen wohl wieder weg muss, da laut Behörden nicht auf dem Eingangs- oder Vorderbereich eines Grundstücks ein Schuppen aufgestellt werden darf. Also es müssen in Berlin bestimmte Vorschriften eingehalten werden. Davon hatten unsere Vermieter aber auch keine Kenntnis.
Gibt es Ausnahmen und wer muss dann die Kosten für uns als Mieter für das Umsetzen des Schuppens übernehmen?
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),vermutlich geht es um § 5 der Berliner Bauordnung. Laut dieser Vorschrift müssen der Feuerwehr freie und belastbare Zugänge zu den Gebäuden freigehalten werden. Ausnahmen gibt es dazu leider nicht, d.h. Sie müßten nachweisen, dass auch andere freie und belastbare Zugänge bestehen. Alternativ können Sie den Schuppen an eine andere Stelle setzen, wo er nicht im Weg steht.Die Kosten können Sie nur dann auf den Vermieter abwälzen, wenn er im Vertrag explizit den gepflasterten Platz als für den Schuppen geeignet bezeichnete.Für weitere Fragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" jederzeit zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits würde ich mich sehr freuen.Mit freundlichen Grüßen,Robert WeberRechtsanwaltDas Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Es ist keine Zufahrt, sondern eine Ecke links von der Einfahrt mindestens 6 Meter entfernt. Die Ecke ist auch mit einer Steinmauer ausgebaut,so das die Fläche gar nicht befahren werden kann. Es ist ein Eckgrundstück.
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),dann muß der Schuppen nicht weg. Lassen Sie sich vom Vermieter oder vom Nachbarn die konkrete Vorschrift nennen, die die Entfernung des Schuppens erzwingt. Wenn Sie einen Behördenschreiben erhalten haben, muß dieses die Vorschrift nennen.Für weitere Fragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" jederzeit zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits würde ich mich sehr freuen.Mit freundlichen Grüßen,Robert WeberRechtsanwaltDas Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Das ist die Antwort die ich leider erst heute vom Vermieter bekommen habe.
der Schuppen muss nach Baugesetzbuch ("Schutz des Vorgartenbereichs") entfernt werden. Nach Sichtung der Pläne und persönlicher Durchsprache hat das zuständigen Stadtplanungsamt entschieden, dass es generell keine Ausnahme gibt.
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),das setzt voraus, dass es vor Ort einen Bebauungsplan gibt, der Ihr Vorhaben untersagt. Dieser Bebauungsplan kann beim Bauamt/Stadtplanungsamt eingesehen werden. Auch sollten Sie sich in der Nachbarschaft umsehen. Wenn dort ähnliche Bauten gegeben sind, kann es bei Ihnen nicht untersagt werden.Für weitere Fragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" jederzeit zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits würde ich mich sehr freuen.Mit freundlichen Grüßen,Robert WeberRechtsanwaltDas Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Eine Frage habe ich noch. Sind Schuppen und Garage gleich zu stellen ?
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),nein, leider können beide nicht zwingend gleichgestellt werden. Das Baurecht ist da sehr formalistisch.Für weitere Fragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" jederzeit zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits würde ich mich sehr freuen.Mit freundlichen Grüßen,Robert WeberRechtsanwaltDas Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.