So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26744
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich bin Beklagter in einer Forderungssache. Die Forderung ist

Kundenfrage

Ich bin Beklagter in einer Forderungssache. Die Forderung ist teilweise berechtigt. Den berechtigten Teil möchte ich unter Verwahrung gegen die Kostenlast anerkennen. Was passiert mit dem unberechtigten Teil?
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender, vielen Dank für Ihre Anfrage. Hinsichtlich des unberechtigten Teils müssen Sie dann Klageabweisung beantragen und die Abweisung dann begründen. Dies hat zur Folge, dass hinsichtlich des berechtigten Teils ein Anerkenntnisurteil erfolgen wird und bezüglich des unberechtigten Teils vor Gericht verhandelt wird und nach Verhandlung dann ein streitiges Endurteil erfolgt. Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten.Mit freundlichen GrüßenHans-Georg SchiesslRechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Welche Kosten kommen für den anerkannten auf mich zu?

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender, vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie müssen bei einem Anerkenntnis eine 1,3 Anwaltsgebühr zahlen. Die Höhe dieser Gebühr richtet sich nach dem Wert des anerkannten Teils. Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten.Mit freundlichen GrüßenHans-Georg SchiesslRechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Keine Gerichtskosten?

Ist es sinvoll nach Absendung der Erwiderung auch taggleich den berechtigten Teil zu überweisen? Muss ich nebst Zinsen seit Fälligkeit überweisen?

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender, vielen Dank für Ihre Anfrage. Hinsichtlich des Anerkannten Teils reduzieren sich die Gerichtskosten auf 1 Gebühr (anstelle von 3 Gebühren). Wenn Sie anerkannt haben ist es sinnvoll die Forderung nebst Zinsen an die Gegenseite zu überweisen. Die Zahlung sollte jedoch aus Sicherheitsgründen erst nach Erlass des Anerkenntnisurteils erfolgen, da bei einer Zahlung vor Urteilserlass die (theoretische) Gefahr besteht, dass Sie erneut zur Zahlung aufgefordert werden und aufgrund des Urteils dann auch gegen Sie vollstreckt werden kann. Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten.Mit freundlichen GrüßenHans-Georg SchiesslRechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Konnte ich Ihre Frage beantworten?
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender,konnte ich Ihnen behilflich sein?Wenn ja, dann würde ich mich über eine positive Bewertung (lachender Smilie, Sterne) sehr freuen.Ansonsten fragen Sie gerne nach! Mit freundlichen GrüßenHans-Georg Schiessl