So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3811
Erfahrung:  Langjährige Praxis als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Mein Sohn (deutsch/türkischer Staatsbürger) war in Türkei

Kundenfrage

mein Sohn (deutsch/türkischer Staatsbürger ) war von 2013 bis 2015 in der Türkei. Ich selbst (türkisch) war aber in Deutschland.
Die Familienkasse wollte dann das gezahlte Kindergeld natürlich zurück. Ich habe dann Einspruch eingelegt nach langem hin und her habe ich dann nach fast 4 Monaten eine Antwort bekommen dass mein Einspruch unzulässig ist weil es 10 Tage zu spät einging.
Kann man hier noch etwas dagegen unternehmen oder muss ich es akzeptieren ?
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!Zur Bearbeitung Ihrer Anfrage muss ich zunächst höflichst nachfragen: Haben Sie denn die Einspruchsfrist verpasst? Wenn ja:Gab es einen besonderen Grund, dass Sie die Einspruchsfrist nicht einhalten konnten?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
ja ich habe den einspruchsfrist leider um 11 tage genau verpasst und habe auch keinen besonderen grund.
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 1 Jahr.
Danke für Ihre Rückmeldung. Bei Fristversäumnis gibt es die Möglichkeit der sogenannten Wiedereinsetzung in den vorigen Stand. Das kann aber nur Erfolg haben, wenn Sie die Frist unverschuldet versäumt haben, z.B. weil Sie krank oder im Urlaub waren, und deswegen die Frist nicht einhalten konnten. Ansonsten ist es leider so, dass der Erstattungsbescheid der Familienkasse nach Ablauf der Einspruchsfrist rechtskräftig und damit für Sie unanfechtbar geworden ist. Ich bedauere, Ihnen keine für Sie günstigere Auskunft geben zu können. Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.Sehr gerne helfe ich weiter.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
auch wenn das Kindergeld rechtlich zusteht ? kann mann da nichts machen? wenn das Kind in der Türkei ist aber die Eltern in Deutschland ,dann steht es einem doch trotzdem zu oder hab ich da falsche Informationen zu diesem Thema ?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
§ 44 SGB X
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 1 Jahr.
Kindergeld kann unter bestimmten Voraussetzungen auch gezahlt werden, wenn das Kind im Ausland lebt. Weitere Informationen finden Sie hier:http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/kindergeld-fuer-kinder-im-ausland-9001138.php Aber es kommt leider nicht mehr darauf an, ob Sie einen Anspruch auf Kindergeld hatten. Der Erstattungsbescheid ist rechtskräftig. Selbst wenn der Erstattungsbescheid rechtswidrig wäre, müssen Sie leider zahlen. Die Behörde könnte den Erstattungsbescheid aufheben, ist dazu aber nicht verpflichtet. Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.Sehr gerne helfe ich weiter.
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte/r Fragesteller/in, ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.