So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 22042
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Ich habe meine Wohnung gekündigt,mit einem Mietvertrag der

Kundenfrage

Ich habe meine Wohnung gekündigt,mit einem Mietvertrag der noch 3 Jahre läuft, weil durch unerwarteten Familienzuwachs diese Wohnung zu klein wurde.
Ich habe einen Nachmieter der die Wohnung mieten will.
Zunächst war meine Vermieterin damit einverstanden, daraufhin habe ich eine größere Wohnung angemietet.
Jetzt teilt Sie mir mit, dass sie eventuell ab August Eigenbedarf für die Wohnung hat(falls Nichten nach Hamburg kommen um zu studieren).
Da der Mietvertrag noch 3 Jahre läuft sollte ich bis Juli noch die Miete zahlen.
Ist das Rechtens?
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r), zur abschließenden Bearbeitung Ihrer Anfrage benötige ich noch folgende Informationen: Sie geben an, dass die Vermieterin zunächst einverstanden gewesen sei - wann sollte denn nach dieser Vereinbarung das Mietverhältnis beendet werden und der Nachmieter einziehen? Mit freundlichen GrüßenKristian HüttemannRechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

DerMietvertrag sollte zum 30.5.enden und am 1.6. wollte der Nachmieter einziehen, so das dem Vermieter kein Schaden entstanden ist.

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Jahr.
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung! Sofern Sie mit der Vermieterin ausdrücklich vereinbart haben, dass der Nachmieter am 01.06. die Wohnung beziehen soll, haben Sie mit der Vermieterin einen Aufhebungsvertrag über die vorzeitige Beendigung des mit Ihnen bestehenden Mietvertrages geschlossen. An diesen Aufhebungsvertrag ist die Vermieterin rechtlich selbstverständlich auch gebunden, denn auch wenn die Vereinbarung (nur) mündlich getroffen wurde, entfaltet diese volle Rechtswirksamkeit! Die Vermieterin kann daher nun nicht einseitig den Aufhebungsvertrag für hinfällig erklären - sie ist an diesen gebunden mit der Folge, dass Sie - wie vereinbart - am 31.05. vorzeitig ausziehen können und mit der weiteren Folge, dass die Vermieterin von Ihnen auch nicht weitere Mietzahlung einfordern kann. Weisen Sie daher die Forderung der Vermieterin unter ausdrücklicher Berufung auf die vorstehend erläuterte und klare Rechtslage zurück! Geben Sie bitte abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.Vielen Dank!Mit freundlichen GrüßenKristian HüttemannRechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Jahr.
Haben Sie denn nun noch Nachfragen? Geben Sie bitte andernfalls eine positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab. Ihre Frage ist ausführlich beantwortet worden!! Mit freundlichen GrüßenKristian HüttemannRechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte/r Fragesteller/in,ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen. Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.Sollten Sie noch Hilfe benötigen, zögern Sie nicht, kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort. Vielen Dank für Ihre Nutzung von JustAnswerKristian HüttemannRechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz