So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17101
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Bin promovierte Biologin, und bin arbeitslos

Diese Antwort wurde bewertet:

Eine Frage zu meiner Person.
Bin promovierte Biologin, und bin arbeitslos, bekomme 900 Euro Arbeitslosengeld.
Habe jetzt seit 1.2.2016 einen Fortbildungskurs vom Arbeitsamt in Köln ,der bis Mitte Juli geht.Unser Kind wird ca. am 15.11.2016 geboren.
Mein Mann schreibt an der Uni Marburg gerade seine Doktorarbeit, deren Ende am 1.10.2017 ist.
Bekomme ich Elterngeld, oder bin ich dann Hartz-Empfänger ?
Hilft es mir wenn ich mich nach der Geburt wieder bewerbe ?
Da ich einen Betreuungsplatz hätte, zumal mein Mann jetzt seine Vorlesungsstunden geleistet hat und mehr Zeit hätte ?
Haben Sie ein Tip für mich?
Vielen Dank ***** ***** für Ihre Hilfe
Sie können auf jeden Fall Elternzeit nehmen, das geht auch, wenn man arbeitssuchend gemeldet ist. Das Elterngeld errechnet sich anhand des letzten Einkommens. Wenn Sie vor der Arbeitslosigkeit Einkommen hatten, kann dieses herangezogen werden. Ist dies nicht der Fall bekommen Sie nur den Sockelbetrag beim Elterngeld von 300 Euro.
raschwerin und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Also wird bei dem Eltergeld auch die letzten 12 Monate zugrunde gelegt, obwohl man da Arbeitslosengeld bekommen hat?
Oder wenn man weiterhin Arbeitssuchende ist , sich weiter bewirbt ,mit der Bestätigung im Falle einer Anstellung, eine Betreuung nachweisen kann ?
Nein, die letzten 12 Monate, in denen man Einkommen hatte, auch wenn dies nicht in den letzten laufenden 12 Monaten war. Es kommt aber darauf darauf an, wie lange es bei Ihnen schon her ist.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Das war bis April 2015 mit 1350 Euro netto. Dann begann die Arbeitslosigkeit, die jetzt wegen Kurs vom Arbeitsamt bis Ende August geht. Der Spezialiesierunsgs Kurs wird vom Arbeitsamt bezahlt und für die Zeit nur zur Hälfte berechnet, daher so lange. Zuvor habe ich bei Behring Werke 3 Jahre promoviert. Jetzt wie bereits geschrieben 900 Euro ALGeld
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Das Kind kommt Anfang November
Ok, da Sie schon seit 04/15 kein Einkommen mehr haben, bleibt dieses auch Außen vor. Es gibt dann nur den Sockelbetrag von 300 Euro. Man bezieht Elterngeld und zusätzlich ALG I, d.h. der Anspruch auf ALG I ruht nicht. In diesem Fall wird das Arbeitslosengeld auf das Elterngeld angerechnet, in Höhe von 300 Euro bleibt es jedoch anrechnungsfrei. Man erhält somit ALG I und zusätzlich 300 Euro Elterngeld. Achtung: Bei dieser Variante müssen zumindest die Väter dem Arbeitsmarkt für maximal 30 Wochenstunden weiterhin zur Verfügung stehen!
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Mein Mann hat eine 20 Stundenstelle an der Uni und schreibt an seiner Promotion. Aber das ist mit 20 Wochenstunden nicht zuschaffen da er auch Seminare anbieten muss . Dann haben wir also keine Chancen mehr Geld zu erhalten?
Es heißt, der Vater darf maximal 30 h zur Verfügung stehen. Hier hat der Vater ja nur einen Vertrag über 20 h und damit nicht mehr als 30 h, sodass man eigentlich durchaus neben dem ALG auch das Elterngeld beziehen kann.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Er ist täglich an die 8 Stunden an der Uni. Würde es reichen wenn er eine entsprechende Bescheinigung hätte?
Es ergibt sich ja mit den 20 h aus dem Arbeitsvertrag.