So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kanzlei4you.
Kanzlei4you
Kanzlei4you, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 326
Erfahrung:  Berufserfahrung
92407155
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Kanzlei4you ist jetzt online.

Ich wurde in einenm Forum öffentlich beleidigt.

Kundenfrage

Guten Tag,
Ich wurde in einenm Forum öffentlich beleidigt. Der Forenbetreiber weigert sich die Beleidigung zu entfernen und hat mich sogar gesperrt. Meineer Forderung das Profil zu löschen kommt er nicht nach. Wie komme ich zu meinem Recht?
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Kanzlei4you hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte/er Ratsuchende/er,vielen Dank für Ihre AnfrageWie komme ich zu meinem Recht?die ich wie folgt beantworte: Zunächst ist unstrittig der tatsächliche Autor für seinen beleidigenden Beitrag uneingeschränkt haftbar.Ob in der Äußerung eine Beleidigung liegt ist Tatfrage, grundsätzlich gilt, Werturteile sind rechtswidrig, wenn die Grenze zur Schmähkritik überschritten ist.Die Urheberschaft einer solchen Äußerung ist nicht leicht festzustellen, hier können Sie bei der Polizei Strafanzeige stellen. Im Rahmen der Ermittlungen besteht die Möglichkeit, den Urheber festzustellen. Gegen den Forenbetreiber haben Sie einen Anspruch auf Entfernung eines als unzulässig erkannten Beitrages.Ist es so, wie in Ihrem Fall, dass Sie den Betreiber bereits aufgefordert haben, dieser jedoch nicht reagiert, bleibt nur die Möglichkeit einer Klage oder einstweiligen Anordnung vor Gericht.Die Frage, innerhalb welcher Zeit ein Forenbetreiber auf Beschwerden reagieren muss, um nicht haftbar zu werden, ist von den Gerichten bislang nicht konkretisiert worden.Einzig das AG Winsen hat entschieden, dass eine Frist von 24 Stunden verlangt werden kann. Daran kann man sich orientieren.Ist diese Zeit also verstrichen, sollten Sie Ihren Anspruch auf Entfernung des unzulässigen Beitrages gegen den Forenbetreiber gerichtlich geltend machen, eine andere Möglichkeit haben Sie nicht.Darüber hinaus haben Sie einen sogenannten Unterlassungsanspruch gegen den Forenbetreiber. Einen Unterlassungsanspruch gegen den Forenbetreiber haben Sie dann, sofern dem Betreiber die erfolgte Rechtsverletzung bekannt ist. In dem Unterlassen, einen als unzulässig erkannten Beitrag zu entfernen, liegt eine Verletzung des Persönlichkeitsrechtes (BGH AZ VI ZR 101/06).I Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiter helfen.Mit freundlichen GrüßenSusanne FröhlichRechtsanwältin
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
gutenTag
Wie mache ich den Anspruch gerichtlich geltend?
Experte:  Kanzlei4you hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sie müssen eine Antrag in schriftlicher Form bei Gericht einreichen. Dieses in zweifacher Ausfertigung.Zuständig ist das Gericht des Tatortes oder des Behungsortes.In der Regel sind solche Anträge beim Landgericht zu stellen, hier herrscht Anwaltszwang, d.b. Sie können einen Antrag nicht ohne Anwalt einreichen.Unabhängig davon, sind die Anträge sehr kompliziert, sodass ich Ihnen anrate, einen Anwalt vor Ort aufzusuchen.Je nach Ihren Einkommensverhältnissen kann der Anwalt für Sie Prozesskostenhilfe beantragen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Das bedeutet nur wer Geld hat kommt zu seinem Recht. Man muss doch diese Kosten später auf den Verursacher abwälzen können.
Experte:  Kanzlei4you hat geantwortet vor 1 Jahr.
Also zunächst einmal ist es so, dass die Prozesskostenhilfe die eigenen Anwaltskosten und die Gerichtskosteneinzahlung übernimmt.Wenn Sie vor Gericht gewinnen, dann haben Sie darüber hinaus einen Erstattungsanspruch gegenüber dem Gegner.Die Kosten können Sie daher später auf den Verursacher "abwälzen."
Experte:  Kanzlei4you hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte/er Fragesteller/in,ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfacht über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.Sollten Sie noch HIlfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sis nicht, weitere kostenfreie Nachfragen zu stellen.Setzen Sie bitte den beisherigen Frageverlauf mittels der Textbox ganz unten einfach fort.Mit vielem Dank für die Nutzung von JustAnswerSusanne FröhlichRechtsanwältin