So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26440
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Frage zum Autoverkauf über eine Gesellschaft

Kundenfrage

Hallo Möchte gerne eine fragen stellen bezüglich Verkauf meines KFZ. Habe am 6.4.16 Bei der Gesellschaft wir kaufen dein Auto.de zum Bewerten gebracht.Am nächsten Tag konnte ich mein wagen abholen In der zwischen zeit wurde der Wagen probe gefahren und wurde zum verkauf angeboten ohne eine Einwilligung meiner seite Darf der Händler das.

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender, haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Darf ich Sie fragen, was steht denn im Vertrag? Mit freundlichen Grüßen Hans-Georg SchiesslRechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

es ist ein handels üblicher Vertag kann man sich auch aus drucken

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sie schreiben, dass man sich den Vertrag ausdrucken kann.Haben Sie denn den Vertrag über das Internet geschlossen?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Kaufvertrag für ein gebrautes Krarftfahrzeug.

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender, wenn Sie einen Kaufvertrag unterzeichnet haben, dann sind Sie grundsätzlich daran gebunden. Allerdings besteht dann eine Ausnahme wenn Sie den Vertrag über Fernkommunikationsmittel (Internet, Fax Telefon) oder außerhalb der Geschäftsräume geschlossen haben. In diesem Falle können Sie den Vertrag widerrufen, § 355 BGB.Der Widerruf hat zur Folge dass der Vertrag von Anfang an unwirksam wird und keinerlei Rechte aus dem Vertrag abgeleitet werden können. Gleiches gilt wenn Sie vom Händler getäuscht wurden oder Sie sich bei dem Geschäft in einem Irrtum befanden. In beiden Fällen können Sie den Vertrag nach §§ 119 beziehungsweise nach § 123 BGB anfechten. Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten.Mit freundlichen GrüßenHans-Georg SchiesslRechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Konnte ich Ihnen behilflich sein?
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender,konnte ich Ihnen behilflich sein?Wenn ja, dann würde ich mich über eine positive Bewertung (lachender Smilie, Sterne) sehr freuen.Ansonsten fragen Sie gerne nach! Mit freundlichen GrüßenHans-Georg SchiesslRechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz