So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 6756
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe bei Eheschliessung den Namen meines

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,
ich habe bei Eheschliessung den Namen meines Mannes angenommen.
Mein Kind, welsches NICHT das leibliche Kind von meinem jetzt geschiedenen Mann ist, hat am Tag der Ehe auch diesen Namen erhalten.
Jetzt ( Scheidung am 02.03.2016 ) wollte ich den Namen bei mir und bei meinem Kind ändern.
Jetzt wurde mir gesagt, dass dies nicht gehen würde - bei meinem Kind !!!
Mein Kind ist seit dem 31.03.98 / 18 Jahre alt.
Was kann ich tun, um auf jedenfall den Namen meines Kindes zu ändern.
Vom Landratsamt habe ich die Info erhalten, dass dies nur aus einem sehr ! wichtigen Grund vielleicht geht.
Bitte um eine Information.
DANKE
Grüsse
Helga Kaltenmaier
Es ist meinem Kind sehr wichtig, dass er endlich diesen Namen ablegen kann.
( mir auch )
Sehr geehrter Fragesteller, leider ist dies richtig. Auch nach der Scheidung ist eine Namensänderung bei dem Kind nur nach dem Namensänderungsgesetz möglich. Die Voraussetzung sind hier leider nciht vorliegend. Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein und darf Sie um Bewertung der Antwort bitten. Falls Rückfragen bestehen, nehmen Sie bitte Kontakt auf. Vielen Dank ! Mit freundlichen GrüßenRA Grass
Sehr geehrte Fragestellerin, ich verstehe, dass Ihnen, da nicht in Ihrem Sinne, diese Antwort missfällt. Dies berechtigt aber nicht zu einer negativen Bewertung. Teilen Sie also mit, was einer positiven Antwort entgegensteht. Mit freundlichen GrüßenRA Grass
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Es ist nachvollziehbar, wenn es nicht das leibliche Kind von Ex Mann ist, dass man den Namen i´nicht ändern kann.
Hier muss es doch Lösungen geben.
Sehr geehrte Fragestellerin, Sie haben Recht, dass keine EINBENENNUNG hätte erfolgen müssen, doch wenn diese nunmal erfolgt ist, dann lässt sich dies nicht ohne weiteres, sondern nur in den engen Grenzen des Gerichtes "rückgängig" machen. Die Voraussetzungen stellt das benannte Gesetz auf und diese sind nun mal leider nicht erfüllt. Ich bedauere ! Mit freundlichen GrüßenRA Grass
Warum bewerten Sie erneut schlecht ? Wenn die Rechtslage nunmal wie beschrieben ist, dann rechtfertigt dies keine neg. Bewertung. Bewerten Sie demnach erneut !
S. Grass und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.