So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Anja Merkel.
Anja Merkel
Anja Merkel, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2281
Erfahrung:  Staatsexamen, Internationaler Titel LL.M.Eur, Zulassung als Rechtsanwältin
35164805
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Anja Merkel ist jetzt online.

Hausverkauf und Gebäudeversicherung? Unsere Mutter ist verstorben

Diese Antwort wurde bewertet:

Hausverkauf und Gebäudeversicherung?
Unsere Mutter ist verstorben und wir haben das Haus geerbt. Nach langem Suchen haben wir einen Käufer gefunden und im Vertrag beim Notar vereinbart, dass alle nach Besitzübergang fälligen Zahlungen (Grundsteuer, Versicherungsprämie) vom Käufer übernommen werden. Der Besitzübergang fand am 01.11. statt, der Verkäufer ist seit dem 11.01. im Grundbuch neuer Eigentümer. Die Versicherung wurde informiert, weigerte sich aber den Verkauf anzuerkennen, solange der Grundbucheintrag nicht existierte. Der Käufer weigert sich zu zahlen. Wie können wir zu unserem Geld kommen? Muss eine Kündigung der Versicherung von unserer Seite her erfolgen? Wären dankbar für Ihre Hilfe.
Sehr geehrter Ratsuchender,ich beantworte Ihre Anfrage aufgrund Ihrer Angaben folgendermaßen: 1. Wie können wir zu unserem Geld kommen?Sie haben einen Anspruch gegen den Käufer aus den notariellen Vertragsvereinbarungen, d.h. auf Erfüllung der Verpflichtung zur Zahlung der Versicherungsbeiträge seit Besitzübergang.Ob die Versicherung den Kauf vor GB-Eintragung anerkennt oder nicht, spielt hierfür keine Rolle, da es sich um eine individuelle Vereinbarung zwischen Ihnen und dem Käufer handelt. 2. Muss eine Kündigung der Versicherung von unserer Seite her erfolgen?Wurde der Kauf nunmehr von der Versicherung anerkannt und die Käufer in den Versicherungsvertrag als Versicherungsnehmer aufgenommen bzw. der VErsicherungsvertrag auf den Käufer übertragen und Sie aus dem Vertrag entlassen, dann nein.Würde der Käufer nicht Versicherungsnehmer im bestehenden Versicherungsvertrag und Sie nicht entlassen, dann sollten Sie schnellstmöglichst kündigen, da Sie dann immer noch Vertragspartner wären.Fragen Sie diesbezüglich bei der Versicherung nach, sprich wer aktuell Versicherungsnehmer der Gebäudeversicherung ist. Haben Sie noch Verständnisfragen?Wenn ja, dann tippen Sie diese in das Chatfenster ein. Wenn nein, darf ich um Bewertung bitten.Klicken Sie hierfür auf 3-5 Sterne im Bewertungtool unterhalb des Chatfensters. Vielen Dank!
Anja Merkel und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.