So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 5052
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Habe bis letzten Monat Erwerblosenrente auf Zeit bekommen

Kundenfrage

ich habe bis letzten Monat Erwerblosenrente au Zeit bekommen und vom Amt einen Mehrbedarf für Behinderte 80% und G im Ausweis von 40% bekommen...seit diesem Monat hat sich die Erwerbslosenrente in Dauer gewandelt ..Ich habe einen neuen Bescheid bekommen und bekomme nun nur noch 17% Mehrbedarf für Behinderte.Meine Frage:Ist das rechtens?Es hat sich ja ansonsten nichts bei mir geändert,die Rente fällt auch nicht höher aus als vorher.Vielen Dank,mit freundlichen Grüßen ***
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),besteht noch Beratungsbedarf für die aufgeworfenen Fragen?Mit freundlichen GrüßenDr. TraubRechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Hallo Herr Dr.Traub,
ja es besteht noch Bedarf.
Mit freundlichen Grüßen
Karola Brunken
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte Fragenstellerin,erging die Festsetzung der Erwerbslosenrente nebst Festsetzung des Mehrbedarfs per Bescheid?Ggf. können Sie sodann gegen den ergangenen neuen Bescheid Widerspruch einlegen mit der Begründung, dass der Mehrbedarf zu niedrig ist und die Bemessung begründet werden soll.Durch den Widerspruch muss die Behörde Ihre Entscheidung überprüfen und Ihnen auch erläuternd darstellen. Sofern diesbezüglich sodann noch Fragen bestehen, dürfen Sie sich gerne wieder melden.Wenn ich Ihnen weiter helfen konnte, wäre ich über eine positive Bewertung dankbar.Mit freundlichen GrüßenDr. TraubRechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Herr Dr.Traub,
ich hatte seit 2009 Rente auf Zeit und habe ab diesem Zeitpunkt per Bescheid vom Amt 40% Mehrbedarf erhalten.Seit letztem Monat hat sich die Rente in Dauerrente geändert und ich musste beim Amt einen neuen Antrag stellen.Die Sachbearbeiterin sagte mir dass es vorher Hilfe zum Lebensunterhalt wäre und sich das jetzt,weil die Rente auf Dauer gezahlt wird in Grundsicherung ändert,also ein anderer Gesetzestext,wie sie sagte.Und dann kam der Bescheid dass ich nur noch 17% Mehrbedarf erhalte.Auf meine Frage warum sagte die Dame,ist halt ein anderer Gesetzestext.bzw.Paragraph.
Mit freundlichen Grüßen
Karola Brunken
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte Fragenstellerin,haben Sie das Alter von 65 Jahre vollendet?Die Angaben der Sachbearbeiterin können durch aus Grund darstellen. § 21 Abs. 4 SGB II gewährt nämlich einen wesentlich höheren Mehbedarf als § 30 SGB XII. Letzterer tritt "in Kraft" bei erreichen der Altersgrenze und gewährt nur noch 17%.Mit freundlichen GrüßenDr. TraubRechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Herr Traub,
nein ich bin 58 Jahre alt...Die Rentenversicherung hat mir laut Bescheid mitgeteilt,dass die Erwerbslosenrente auf Dauer bis zum Erreichen der Altersgrenze gezahlt wird...daraufhin sagte meine Sachbearbeiterin dass ich einen neuen Antrag stellen muss weil die Rente jetzt auf Dauer gezahlt wird.Das habe ich gemacht und dann kam der Bescheid vom Amt dass ich nun nur noch 17% Mehrbedarf erhalte.
Mit freundlichen Grüßen
Karola Brunken
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Jahr.
Besteht die Möglichkeit, dass Sie die Bescheide nebst Begründung hochladen können?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Hier sind die Bescheide und wasich vorher bekommen habe
Vielen Dank ***** ***** freundlichen Grüßen
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Jahr.
Haben Sie gegen den Bescheid vom 22.3.2016 Widerspruch eingelegt?Die Leistungsgewährung richtet sich nach § 19 Abs. 2 iVm. § 41 ff. SGB XII. Sie haben die Altersgrenze nach § 41 SGB XII noch gar nicht erreicht.Der Bescheid ist meines Erachtens falsch.Sofern Ihre Fragen nunmehr beantwortet sind, wäre ich über eine positive Bewertung dankbar.Mit freundlichen GrüßenDr. TraubRechtsanwalt
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte/r Fragesteller/in,ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.Mit freundlichen GrüßenDr. Traub-Rechtsanwalt-
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Herr Dr.Traub,
ich habe den Paragraphen gelesen und verstehe nicht warum sie meinen dass der Bescheid vom Amt falsch ist.
Kopie:
2) Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung nach dem Vierten Kapitel dieses Buches ist Personen zu leisten, die die Altersgrenze nach § 41 Absatz 2 erreicht haben oder das 18. Lebensjahr vollendet haben und dauerhaft voll erwerbsgemindert sind,
weil dort steht oder das 18.Lebensjahr erreicht haben und auf Dauer voll Erwerbsgemindert sind
Mit ffreundlichen Grüßen
K.Brunken
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Jahr.
Ich denke ich kann Ihnen hier nicht mehr weiter helfen und gebe die Frage zur Beantwortung an einen Kollegen frei.Mit freundlichen GrüßenDr. TraubRechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz