So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17009
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Guten Tag ... Ich habe über eBay Kleinanzeigen einen Satz

Kundenfrage

Guten Tag ...
Ich habe über eBay Kleinanzeigen einen Satz (4 Stück) reifen vor Ca 3 Wochen verkauft.
Der Käufer hat die Reifen selber abgeholt und begutachtet und gekauft .
Jetz war er damit in seinen nahe liegenden Reifen Service hat sich diese montieren lassen und hat jetz eine Unwucht in den Reifen (laut seinen Reifen Service haben die Reifen einen höhen Schlag wovon mir nichts bewusst war)
Jetz meine Frage:
Muss ich die Reifen zurück nehmen ?
Kann er mir mit rechtlichen Schritten drohen ?
Denn die Reifen wurden ja wiederum durch andere montiert und ob dieses fachgerecht war kann man leider nicht sagen/wissen .
Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen
Danke ***** *****
Mit freundlichen Grüßen
Roger Schott
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 1 Jahr.
Solche Unwuchten sieht man ja auch nicht. Daher ist das kein Problem. Hier liegt kein Mangel vor. Daher kann der Käufer Sie auch nicht belangen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Laut Reifen Service entsteht diese Unwucht durch einen höhen Schlag an den Reifen dieser ist auf der Wuchtmaschine sichtbar .
Leider war dieses mir nicht bekannt.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Also besteht auch keine Möglichkeit das er mich Belangen kann ?
Den ich habe im Netz gelesen das es auch für privat Verkäufe rechte gibt und man gegeben falls die Ware zurück nehmen muss .
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 1 Jahr.
Deswegen: es war Ihnen nicht bekannt. Insoweit kann man Ihnen auch keinen Vorwurf machen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Also ist in diesen Fall selbst der bekannte Spruch "Unwissenheit schützt vor Strafe nicht" überflüssig ?
Muss ich den Käufer noch antworten oder mich in irgendeiner Art und weise rechtfertigen ?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 1 Jahr.
Schreiben Sie schon noch kurz, dass keine Ansprüche bestehen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz