So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAKRoth.
RAKRoth
RAKRoth, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3506
Erfahrung:  Schwerpunkte: Vertragsrecht, Erbrecht, Internetrecht, Mietrecht, Wettbewerbsrecht
35468264
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RAKRoth ist jetzt online.

Herr X schlägt das Erbe seines Vaters aus. Darf er dann auch

Kundenfrage

Herr X schlägt das Erbe seines Vaters aus. Darf er dann auch für seine minderjährigen Kinder das Erbe ausschlagen (Kleinkinder).Bedarf es dazu der Genehmigung des Familiengerichts?
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender, vielen Dank für Ihre Anfrage. Nach § 1643 Absatz 2 Satz 1 BGB ist die familiengerichtliche Genehmigung grundsätzlich notwendig.Nach § 1643 Abs. 2 Satz 2 BGB jedoch ist die Ausschlagungserklärung dann nicht genehmigungsbedürftig, wenn der Anfall der Erbschaft an das Kind erst infolge der Ausschlagung eines Elternteils eintritt, der das Kind allein oder gemeinsam mit dem anderen Elternteil vertritt.Diese Ausnahme von der Genehmigungsbedürftigkeit gilt jedoch nicht, wenn der überlebende Ehegatte und das Kind gemäß §§ 1931 Absatz 1, 1924 BGB nebeneinander berufen sind, bei gewillkürter Erbfolge (Testament), wenn der vertretende Elternteil und das Kind zu Miterben eingesetzt worden sind. Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen. Wenn Sie keine Nachfrage mehr haben, sehe ich einer positiven Bewertung gerne entgegen. Hierzu mögen Sie bitte über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) unter meiner Antwort (Chatfenster) klicken.Für den Fall, dass Ihre Frage noch nicht vollen Umfanges beantwortet wurde bzw. Sie noch eine Nachfrage haben, stellen Sie Ihr Anliegen über den Button „Antworten Sie dem Experten“, bevor Sie eine Bewertung abgeben. Vielen Dank !
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Fragesteller, ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehrschnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgebenkönnen, würde ich mich sehr freuen.Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen,zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen.Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels derTextBox ganz unten einfach fort. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 1 Jahr.
Vielleicht wären Sie so fair und bewerten meine Antwort noch.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz