So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt und Diplom-Verwaltungswirt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3447
Erfahrung:  Langjährige Praxis als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, Eine Frage an Sie, ich

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
Eine Frage an Sie, ich beziehe zurzeit Arbeitslosengeld 1. meine Bewilligung läuft am 23.5.16 ab. Leider besteht jetzt am 17.4 eine op an. Dass heißt dass ich ca. 4 Wochen krankgeschrieben werde. Jetzt stellt sich die Frage, ob meine Bewilligung sich verlängert??
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt. Wenn Sie aufgrund der OP arbeitsunfähig sind, werden die Leistungen der Agenturen für Arbeit für 6 Wochen weiter gezahlt. Innerhalb dieser Leistungsfortzahlung für 6 Wochen gibt es keine Verlängerung des Anspruches auf Arbeitslosengeld. Erst mit dem Wegfall der Leistungsfortzahlung nach 6 Wochen wird der Leistungsbezug unterbrochen. Ihre voraussichtliche vierwöchige Arbeitsunfähigkeit führt also leider zur keiner Verlängerung Ihres Arbeitslosengeldanspruches. Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.Sehr gerne helfe ich weiter.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Es kann aber sein, dass ich über 4 Wochen krankgeschrieben. Sagen wir mal ich bin ca. 6 Wochen krankgeschrieben. Dann greift ja die Krankenkasse ein und ich erhalte Krankengeld. Was passiert dann?? Also bleibt die Bewilligung bestehen oder wird es verlängert??
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 1 Jahr.
Danke für Ihre Rückmeldung. Die Bewilligung wird nicht verlängert. Der Bescheid bleibt bestehen. Wenn Sie aber nach sechs Wochen Arbeitsunfähgikeit, also ab dem Zeitpunkt der Krankengeldzahlung, noch einen Restanspruch an Arbeitslosengeld1 haben, können Sie diesen Restanspruch nach Beendigung der Arbeitsunfähigkeit in Anspruch nehmen. Hierzu müssten Sie sich nach Beendigung der Arbeitsunfähigkeit erneut arbeitslos melden und einen neuen Antrag auf Arbeitslosengeld stellen. Nach Ihrer Schilderung wird aber kein Restanspruch verbleiben, da der Zeitraum vom 17.4. bis 23.5.2016 weniger als sechs Wochen beträgt. Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.Sehr gerne helfe ich weiter.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Telefonisch lässt es sich schneller klären. Ich bitte Rückruf. ***********
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sie können mir gerne mitteilen, was Ihnen noch unklar an der Sache ist. Ich habe Ihnen ausführlich geschildert, wie die Rechtslage ist. Der Bescheid wird bei einer Arbeitsunfähigkeit nicht geändert. Gegebenenfalls können Sie nach der Arbeitsunfähigkeit erneut einen Antrag auf Arbeitslosengeld stellen, sofern noch ein Restanspruch verbleibt. Wenn Sie dazu noch eine Frage haben, stellen Sie diese bitte. Ansonsten denken Sie bitte daran, eine positive Bewertung zu hinterlassen, um den von Ihnen eingesetzten Betrag freizugeben.Vielen Dank für Ihre Mühe!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz