So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16951
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Wir haben im Jahr 2011 ein Immobilien-Darlehen mit 10-jähriger

Kundenfrage

Wir haben im Jahr 2011 ein Immobilien-Darlehen mit 10-jähriger Zinsbindung aufgenommen, welches nunmehr kurzfristig zurückbezahlt werden soll. Die Bank hat es seinerzeit versäumt eine Widerrufsbelehrung von uns einzuholen. Die Bank fordert nun 16.000 € Vorfälligkeitsentschädigung. Wie ist die Rechtslage ?
mfG
Hannes Doleschal
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchendr, wenn Sie das Darlehen wirksam widerrufen haben, und ein Verbraucherdarlehen vorliegt dann ust für eine Vorfälligkeitsentschädigung kein Raum. Denn die Vereinbarung, wegen derer Sie das Entgelt schulden ist ja durch den Widerruf hinfällig geworden. Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen Bitte fragen Sie gerne nach wenn ich helfen konnte bitte ich um positive bewertung danke