So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt und Diplom-Verwaltungswirt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3395
Erfahrung:  Langjährige Praxis als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Sehr geehrte Anwälte . Ich habe aus Not und Autowunsch mir

Kundenfrage

Sehr geehrte Anwälte .
Ich habe aus Not und Autowunsch mir am Anfang Februar 2016 online über die sogenannte "myFinance Vermitlungs AG eine Kredit in Höhe von 2500€ Beantragt. Nach einem Genehmigten und Verbindlichen Vertrag habe ich 244,76€ Vermittlung ehe nahe bezahlen sollen um meine Originaldokumente mit der Vermittelten Bank zu erhalten. Nach aufgeforderten Daten -Abgleich,- und ein paar Angabe die ich tätigen sollte. Musste ich zirka 5-7 Wertage warten. Um heute den 7.03.16 eine Mail von der "Primus Finanzsanierung Ltd, Pappelallee 78-79, 10437 Berlin" (der Bank von der ich die Finanzsanierung erhalten soll) zu bekommen. In der nochmals um Kontoauszüge der letzten 4 Wochen gebeten werden mit einer Rechnung um 119€ Bearbeitungsgebühr.
Zitat: "Bitte beachten Sie: Die Zusendung Ihres persönlichen
Finanzsanierungskonzeptes erfolgt, gemäß §3 Abs. a) aus
dem zwischen Ihnen und uns geschlossenen
Finanzsanierungsvertrag, erst nach vollständiger
Bezahlung der einmaligen Bearbeitungsgebühr." Zitat Ende
Mir drängen sich da jetzt echte bedenken. Und habe daher in zwei Email heute es auch der "Bank" zum Ausdruck gebracht und mich aber bereit erklärt dem nach zu gehen mit der Hoffnung einer Erfüllung in 5 Werktagen nach Überweisung. Ansonsten Maßnahmen einleiten zu müssen.
Was halten sie Davon da ich wirklich am Ende meines Lateins bin ?
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt. Ihre Bedenken sind wohl leider berechtigt. Es handelt sich bei dem Unternehmen nicht um eine Bank. Das Unternehmen vermittelt lediglich Kredite und stellt bereits vor der Vermittlung des Kredites eine Vermittlungsprovision in Rechnung. Eine Vermittlungsprovision könnte aber nur beansprucht werden, wenn tatsächlich ein Kredit vermittelt worden wäre. Das ist hier aber gerade in der Regel nicht der Fall. Sie sollten weitere Zahlungen davon abhängig machen, dass Sie auch tatsächlich einen Kredit erhalten. Denn auch wenn Sie diese weitere Bearbeitungsgebühr zahlen, ist das nicht sicher. Falls es zu keiner Kreditvermittlung kommt, können Sie Ihre bereits getätigten Zahlungen von dem Unternehmen zurückfordern. Denn ohne Kredit kann auch kein Anspruch auf eine Kreditvermittlungsgebühr bestehen. Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.Sehr gerne helfe ich weiter.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz