So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAKRoth.
RAKRoth
RAKRoth, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3494
Erfahrung:  Schwerpunkte: Vertragsrecht, Erbrecht, Internetrecht, Mietrecht, Wettbewerbsrecht
35468264
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RAKRoth ist jetzt online.

Bei mir trat 2008 ein neurologischer gesundheitsfall auf

Kundenfrage

bei mir trat 2008 ein neurologischer gesundheitsfall auf.
Es wurde diagnostiziet das ich Borelisose hatte.
beim durchlesen der Kankenhausunterlagen stellte ich fest, dass die umschreibung einer Rose in der rechten Gehirnhelfte umgangssprachlich bedeutet, dass mein rechtes Hirnareal und die gesamte Körperseite neurologisch lehr waren.
Da ich 2008 Probleme mir der Konzentration hatte und mir alles zu viel wurde und ich nicht wusste in welchem zustand ich mich befunden habe und ich am Arbeitsplatz genötigt wurde habe ich mich ende 2008 für ein Sabatikal Jahr entschieden ( das heisst 1 jahr frei und 1 Jahr arbeiten zum halben Einkommen).
Nachdem ich vom Sabatikal jahr zurückgekommen bin und knapp 3 Monate gearbeitet habe haben mich meine Vorgesetzten zum Werksarzt geschickt. Der hielt mich für nicht arbeitsfähig und schickte mich wieder zum Neurologen. Seit dem war ich Kranckgeschrieben und bin seit einigen Jahren Berufsunfähigkeitsrentner.
Nun zur eigentlichen Frage, meine Rentenansprüche beziehen sich aus dem Sabatikel jahr und nicht wie in dem Jahr als die Krankheit diagnostiziert wurde und durch die sich die Entscheidungen zum sabatikal Jahr entstanden ist. kann ich die Bezüge aus 2008 vor meiner erkrankung in irgend einer weise geltend machen da meine Rente durch die jetzige Auslegung um über 30% verkleinert wurde.
über eine umfangreiche Erklärung für einen Nicht-Juristen würde ich mich freuen.
Mit freundlichem Gruß
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender, besteht bei Ihnen noch Beratungsbedarf ?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Eine Antwort auf meine bestehende Frage.
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender, wann ist Ihnen der Rentenbescheid zugegangen ?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Ich beziehe Rente seit dem 1.02.2013
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 1 Jahr.
Ok. Vielen Dank !Der Rentenbescheid ist mit einer Rechtsmittelbelehrung versehen worden. Sie hätten gegen den Bescheid Widerspruch erheben müssen.Vor diesem Hintergrund können Sie nach meiner Auffassung nach Ablauf von drei Jahren leider keine weiteren Ansprüche geltend machen. Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen. Wenn Sie keine Nachfrage mehr haben, sehe ich einer positiven Bewertung gerne entgegen.Ihre Nachfrage mögen Sie bitte über den Button „Dem Experten antworten“ stellen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
währen ohne diese 3 jährige Einspruchsfrist eine Möglichkeit bestanden
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 1 Jahr.
Grundsätzlich ja.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
ich erhielt den ersten Rentenbescheid am 1.02.13 für eine befristete Rente von 2 Jahren im Anschluss erhielt ich den 2 Rentenbescheid gültig ab 1.01.15 für eine befristete Rente von 3 Jahren. Kann ich den 2 Rentenbescheid anfechten.
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 1 Jahr.
Enthält der Rentenbescheid vom 01.01.2015 eine Rechtsmittelbelehrung ?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
es steht eine einmonatige Einspruchsfrist.
Ist das bindend
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 1 Jahr.
Leider ja.
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Fragesteller, ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehrschnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgebenkönnen, würde ich mich sehr freuen.Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen,zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen.Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels derTextBox ganz unten einfach fort. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz