So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26381
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo wir haben am 24.02.2016 beim Möbelhaus Seats and Sofas

Kundenfrage

Hallo wir haben am 24.02.2016 beim Möbelhaus Seats and Sofas ein Ecksofa bestehlt die Höhe des gesamt Betrages sind 1547,-€ wir haben eine Teilzahlung in Höhe 547,-€ geleistet. Heute am 27.2.2016 haben wir uns doch entschieden die Bestellung zu stornieren. Wir waren vor Ort um es zu stornieren und die Herrschaften sagten uns das es keinerlei Probleme wäre es zu stornieren nur sie werden vom Kaufpreis 25% als Schadensersatz behalten. Ich möchte mal wissen wie es sein kann. Das man so etwas verlangt. Im Kaufvertrag steht " alle unsere Artikel bleiben bis zur Zahlung des gesamten Kaufpreises unser Eigentum. Bei unberichtigte Nichterfüllung des Kaufvertrages seitens des Käufers ist dieser gehalten, ein Schadensersatz Zahlung in Höhe von 25 % des Beitrags, Den er bei Vertragserfüllung hätte zahlen müssen zu leisten. Sobald die Ware jedoch im Lager eingetroffen ist, sich die Schadensersatzzahlung auf 50 %. Dem Käufer wird ausdrücklich der Nachweis gestattet, dass ein Schaden nicht oder in wesentlich niedrigere Höhe entstanden ist.
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender, vielen Dank für Ihre Anfrage. Wenn Sie einen Kaufvertrag schließen, dann ist dieser Vertrag grundsätzlich bindend und muss von beiden Parteien erfüllt werden. Eine Ausnahme gilt nur dann, wenn Sie den Vertrag außerhalb des Möbelhauses geschlossen haben oder der Vertrag allein über Fernkommunikationsmittel abgeschlossen wird. Eine weitere Ausnahme besteht dann wenn Sie den Vertrag nach §§ 119,123 BGB wegen Irrtums oder arglistiger Täuschung anfechten können. Die Anfechtung hat zur Folge, dass der Vertrag rückwirkend unwirksam wird und alle Zahlungspflichten erlöschen. Liegen aber auch keine Anfechtungsgründe vor, so können Sie nur dann vom Vertrag sich lösen, wenn Sie es mit dem Verkäufer vertraglich vereinbaren.Eine solche Vereinbarung haben Sie hier mit den allgemeinen Geschäftsbedingungen. Dem Verkäufer steht dabei frei Ihnen für die Stornierung des Vertrages eine Gegenleistung abzuverlangen. Was die Höhe dieser Gegenleistung anbelangt so ist der Verkäufer hier grundsätzlich frei, da es leider keine gesetzliche Verpflichtung für ihn gibt einer Stornierung oder Rückabwicklung des Vertrages zuzustimmen. Wenn Sie also den Vertrag stornieren möchten und es liegt weder ein Widerrufsrecht noch ein Anfechtungsgrund vor, so müssen Sie die vom Verkäufer geforderten Zahlungen leider so akzeptieren. Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten.Mit freundlichen GrüßenHans-Georg SchiesslRechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte/r Fragesteller/in, ​ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen. Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender,konnte ich Ihnen behilflich sein?Wenn ja, dann würde ich mich über eine positive Bewertung (lachender Smilie, Sterne) sehr freuen.Ansonsten fragen Sie gerne nach! Mit freundlichen GrüßenHans-Georg SchiesslRechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz