So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3572
Erfahrung:  Langjährige Praxis als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Guten Tag, meine Anfrage betrifft eine fragwürdige Herangehensweise

Kundenfrage

Guten Tag,
meine Anfrage betrifft eine fragwürdige Herangehensweise eines rechtlichen Vertreters, dem ich mein Anliegen anvertraut habe, Schwergebiet Sozialrecht. Vor ca. 4 Monaten wurde bereits Klage erhoben. Ich bin recht ratlos, der Anwalt geht sehr lasch an meine Sache ran, bis zu 2 Monaten bleibt jegliche Information aus, grundlos lässt er mich über den langen Zeitraum im Unwissen, bzw. reagiert auf Stellungnahme meiner Gegenseite sehr verzögert (7-8 Wochen), auf Anfragen bekomme ich keine Rückmeldung, erbetene Rückrufe bleiben aus. Ich musste leider einen Antrag auf Gerichtskosten stellen, wie ist der Stand der Dinge in der für mich konfusen Situation, der ich mich ausgeliefert fühle ? Habe ich Möglichkeit zu einem Rechtsanwaltswechsel ? Würde der Wechsel im Rahmen der Kosten für die Staatskasse bleiben ?
Vielen Dank ***** *****
Patricia Kremp
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt. Ich vermute, Sie haben Prozesskostenhilfe bewilligt bekommen für die Klage. Ihr Anwalt wird also seine Kosten über die Staatskasse abrechnen können. Sie werden nicht noch einmal für einen anderen Anwalt Prozesskostenhilfe gewährt bekommen. Ein Anwaltswechsel, ohne auf Kosten sitzen zu bleiben, ist daher wohl leider nicht möglich. Aber Sie könnten sich über Ihren Anwalt bei der zuständigen Rechtsanwaltskammer beschweren. Vielleicht lassen Sie mich noch darauf hinweisen, dass es für ein sozialrechtliches Verfahren durchaus üblich ist, dass es sich in die Länge zieht. Das hängt mit der Arbeitsbelastung der Sozialgericht zusammen. Es kann ohne Weiteres sein, dass erst nach einem oder gar eineinhalb Jahren eine Verhandlung beim Sozialgericht terminiert wird. Das entschuldigt aber nicht, die zögerliche Bearbeitung Ihres Anwaltes, insbesondere kann es nicht sein, dass Sie keine zeitnahe Rückmeldung erhalten. Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.Sehr gerne helfe ich weiter.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz