So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26604
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe leider ein etwas "dummes" Problem und benötige

Kundenfrage

Guten Tag, ich habe leider ein etwas "dummes" Problem und benötige einmal eine rechtliche Information.
Und zwar spiele ich nebenberuflich Trompete und bin ab und an auch mal als Aushilfe in anderen Vereinen unterwegs.
So habe ich vor ca. 2 Jahren auch einem Düsseldorfer Musikverein ausgeholfen.
Der Verein hatte mir hierfür eine Kappe, ein Koppel und ein Hemd zur Verfügung gestellt.
Gestern schrieb mich jemand vom Vorstand an, ich hätte noch eine Kappe von dem Verein.
Ich war sogar auch der Meinung die Sachen bei mir zu haben, weil ich eigentlich öfter dort spielen sollte (hat sich dann aber nicht ergeben und es war mein einziger Auftritt).
Also schaute ich in meinen Kleiderschrank und sah, dass ich gar nichts mehr habe, weder Hemd, noch Koppel, noch Kappe. Scheinbar habe ich dies vor 2 Jahren doch alles ordnungesmäß abgegeben.
Nur wird mir nicht geglaubt in den Unterlagen stünde, dass ich noch eine Kappe habe. Dies fällt jedoch erst nach zwei Jahren auf und Hemd und Koppel sind da (was ich völlig unlogisch finde). Unglücklich ist auch noch, dass ich vor kurzem sogar (weil ich ja im Glauben war noch die drei Stücke zu haben) sagte, dass ich noch Sachen von dem Verein habe. Dies hat jemand aufgeschnappt (der mir nicht wohlgesonnen ist) und dies wohl zum Düsseldorfer Musikverein getragen. Anders kann ich mir das nun nicht erklären,bzw wäre dies ein sehr großer Zufalle.
Meine Frage, wie sieht es rechtlich aus ? Muss ich für die Kappe aufkommen, auch wenn ich der Meinung bin sie (mit den andren Sachen) ordnungsgemäss abgegeben zu haben ?
Sind 2 Jahre "nicht zurückfordern" eigentlich rechtens ?
Was ist, wenn ich seinerzeit unterschrieben habe die Sachen erhalten zu haben (ich erinnere mich nicht mehr)? Muss ich dann haften, obwohl dann scheinbar zwei Sachen (Koppel und Hemd) zurückgegeben wurden?
Vielen Dank ***** ***** Grüße
Melanie Knack
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte Ratsuchende, haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Wenn Ihnen der Verein die Kappe geliehen hat dann sind Sie nach § 604 BGB verpflichtet diese Kappe wieder zurückzugeben, wenn der Verein diese zurückfordert. Diese Rückgabepflicht nach § 604 BGB verjährt nach §§ 195,199 BGB nach 3 Jahren. Die Tatsache, dass Sie die Kappe zurückgegeben haben müssen leider Sie beweisen. Einen solchen Beweis können Sie dadurch führen, dass Sie sich die Rückgabe quittieren lassen, oder dass ein Zeuge die Rückgabe der Kappe bestätigen kann. Die Tatsache dass Sie Hemd und Koppel zurückgegeben haben reicht leider nicht aus um den Beweis der Rückgabe der Kappe zu führen. Wenn Sie also die Kappe nicht mehr finden und die Rückgabe nicht beweisen können, dann müssen Sie den Zeitwert der Kappe ersetzen. Wenn die Kappe 2 Jahre alt war, dann müssen Sie den Wert einer 2 Jahre alten gebrauchten Kappe ersetzen. Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.Mit freundlichen GrüßenHans-Georg SchiesslRechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender,konnte ich Ihnen behilflich sein?Wenn ja, dann würde ich mich über eine positive Bewertung (lachender Smilie, Sterne) sehr freuen.Ansonsten fragen Sie gerne nach! Mit freundlichen GrüßenHans-Georg SchiesslRechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender,konnte ich Ihnen behilflich sein?Wenn ja, dann würde ich mich über eine positive Bewertung (lachender Smilie, Sterne) sehr freuen.Ansonsten fragen Sie gerne nach! Mit freundlichen GrüßenHans-Georg SchiesslRechtsanwalt