So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 5050
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Mein Vater ist vorletztes Jahr verstorben! Die Familie meines Vaters hatte mich allerdings

Kundenfrage

Mein Vater ist vorletztes Jahr verstorben! Die Familie meines Vaters hatte mich allerdings erst sieben Wochen später nach seinem Tod davon informiert und haben in der Zeit die Wohnung meines Vaters ausgeräumt (Wertsachen und persönliche) die ich leider jetzt nicht mehr beweisen kann. Die Urne wurde einfach nach Deutschland geholt ohne meines Wissens und Erlaubnis ( mein Vater wohnte in Luxemburg) ich hatte keinerlei Mitsprache recht. Habe das Erbe angenommen und ich bekomme noch ein Auto was mein Verwandter allerdings einfach mitgenommen hatte und bis heute noch nicht raus rückte da er der Meinung ist Geld von mir zu verlangen über Arbeitsstunden die er vollbrachte zu fordern unter anderem Benzin kosten u.s.w wofür es zum größten Teil gar keine Belege gibt. Ist das rechtens ,willkürliche Forderungen zu stellen wofür es keine Belege gibt? Und was ist mit meinem Auto was gesetzlich mir gehört??? An was für einen Anwalt halte ich mich jetzt(Zivil , erb, strafsanwalt???
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),Ihre Anfrage will ich wie folgt beantworten:Zunächst stellt sich die Frage, welches Erbrecht überhaupt anzuwenden ist, da Ihr Vater zum Zeitpunkt seines Ablebens in Luxemburg wohnhaft war. Sofern er jedoch deutscher Staatsangehöriger war, wird der Erbfall nach dem Recht des Heimatstaates des Erblassers beurteilt. Dies wäre vorliegend das deutsche Erbrecht.Unter gewissen Voraussetzungen können aufgewendete Kosten zur Abwicklung des Erbfalls vom Erben verlangt werden. Weiter hat nach Ihrer Sachverhaltsschilderung die Herausgabe des Erbes, auch in Form des einbehaltenen Fahrzeugs, an Ihre Person zu erfolgen. Ggf. müssen Sie einen Erbschein beim Nachlassgericht beantragen.Sie sollten zur Durchsetzung und Wahrung Ihrer zivilrechtlichen Ansprüche einen Fachanwalt für Erbrecht konsultieren. Der wird Sie in hiesiger Sache ordnungsgemäß vertreten. Sofern ein Erfordernis Ihrerseits besteht auch strafrechtliche Schritte ggü. den weiteren Beteiligten einzuleiten, kann dies der vorgenannte Rechtsanwalt ebenfalls tun.Dass die von Ihnen eingeleitete Strafanzeige im Sande verlief könnte auch damit zusammenhängen, dass aus strafrechtlicher Sicht ggf. luxemburgisches Strafrecht zur Anwendung kommt bzw. die deutschen Behörden zur Ahndung entsprechender Straftatbestände in Luxemburg nicht befugt sind. Dies wäre jedoch alles im Einzelfall zu prüfen.Gleichwohl erachte ich es als fragwürdig, dass Sie seitens Ihrer Rechtsanwältin so unzureichend beraten und unterrichtet wurden. Ggf. bestehen diesbezüglich noch Haftungsansprüche. Auch dies ist unter Aufarbeitung des gesamten Sachverhalts zu prüfen.Ich hoffe Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und würde mich über eine positive Bewertung freuen.Mit freundlichen GrüßenDr. TraubRechtsanwalt
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte/r Fragesteller/in,ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können,würde ich mich sehr freuen.Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazubitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.Mit freundlichen GrüßenDr. TraubRechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz