So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 5317
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Ich bin Rentnerin seit August 2012.

Kundenfrage

Hallo, ich bin Rentnerin seit August 2012. Ich hatte verschiedene Auszahlungen von Lebensversicherungen über ca. 110.000€. Diese sind, da ich eine sehr kleine Rente habe (680€) und nur wenig Nebenverdienst (ca. 10.000€ p.a.), inzwischen fast aufgebraucht.
Nun habe ich einen EK-Steuer Bescheid von 2010 bekommen , einen Gesamtbetrag von 26.777,23€ zu zahlen. Dazu gehören allein 4.713,00 € Zinsen. Ich knn mir nicht erklären, woher dieser große Betrag kommt, befürchte aber, dass ich wahrscheinlich keine Chance habe, dies anzufechten. Wenn nicht, was kann ich tun?
Vielen Grüße ***** ***** Dank
Marianne ***
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte Fragenstellerin,Ihre Anfrage will ich wie folgt beantworten:Ich nehme an, dass das Finanzamt nunmehr von den ausbezahlten Lebensversicherungen Kenntnis erlangt hat und den Steuerbescheid für das Jahr 2010 rückwirkend korrigiert hat. Hierzu ist das Finanzamt unter bestimmten Voraussetzungen berechtigt.Wenn Ihnen in dem Jahr 2010 zu versteuerndes Einkommen zugeflossen ist (ggf. in Form der ausbezahlten Lebensversicherungen), welches Sie nicht in Ihrer Einkommensteuer angegeben haben, berechnet das Finanzamt ab dem korrekterweise zu versteuernden Zeitpunkt Zinsen und ggf. Säumniszuschläge. Dies ergibt sich aus den §§ 233 ff. AO und § 240 AO.Um die Erfolgsaussichten eines Rechtsmittels in Ihrer Sache richtig beurteilen zu können, sollten Sie einen fachkundigen Rechtsanwalt aufsuchen und Ihm die Unterlagen hinsichtlich der ausbezahlten Lebensversicherungen, den Steuerbescheid 2010 und den aktuell ergangen Steuerbescheid zur Prüfung vorlegen. Hernach ist über ein weiteres Vorgehen zu entscheiden. Dies sollten Sie zeitnah in die Wege leiten, da das Finanzamt ansonsten bei Nichtzahlung kurzfristig Vollstreckungsmaßnahmen in die Wege leitet.Ich hoffe Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und würde mich über eine positive Bewertung freuen.Mit freundlichen GrüßenDr. TraubRechtsanwalt
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte/r Fragesteller/in,ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problemsunterstützen.Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Siesehr schnell und einfach über dieBewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können,würde ich mich sehr freuen.Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenloseNachfragen zu stellen. Setzen Sie dazubitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.Mit freundlichen GrüßenDr. TraubRechtsanwalt