So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16971
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Mandant ist Game-Designer und entwickelt selbst Spiele

Kundenfrage

Fall: Mandant ist Game-Designer und entwickelt selbst Spiele, die er größeren Firmen zum Verkauf anbietet.
In einem solchen Spiel hat er eine Figur "Fledermaus" als Hauptfigur eingesetzt.
Diese Figur wurde von ihm dann noch in 3-D weiter entwickelt. Da die Auflösung dieser 3-D-Figur jedoch nicht
so exakt war, wie er sich das vorgestellt oder für das Spiel ideal gewesen wäre, hat er jemand damit beauftragt,
diese von ihm entwickelte Figur in ein exaktes, in 3-D höher auflösend und auch für Marketing zwecke zu nutzendes
Format zu bringen.
Frage: Wem stehen die Rechte an dieser neu erarbeiteten Figur in höher auflösender 3-D-Form zu?
Wie sähe ein exakter Vertrag hierzu aus, der dem Urheber der Figur die kompletten Rechte zusichert?
Für Ihre Rückantwort danke ***** ***** und verbleibe
mit freundlichen Grüßen
M. ***
Steuerberaterin
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte Damen und Herren,
können Sie mir bitte mitteilen, wie lange in etwa die Beantwortung meiner Anfrage noch dauern wird.Vielen Dank
M. Kaltz
Steuerberaterin
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 1 Jahr.
Wen hat Ihr Mandant beauftragt und was wurde vertraglich vereinbart?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Herr Schwerin,mein Mandant ist noch Student und hat sich ein kleines sog. Nebengewerbe aufgebaut, in welchem er Spiele entwickelt.
Die besagte Figur, um die es geht, hat er selbst entwickelt und gestaltet. Er wollte diese jetzt in einer verbesserten 3-D-
Grafik für sein Spiel nutzen und hat eine andere Studentin, die sich damit auskennt, damit beauftragt, ihr diese Figur so
in 3-D-Format zu erstellen, damit sie in3 -D höher auflösbar ist und auch für Marketingzwecke genutzt werden kann.
Diese Studentin macht jetzt Theater und ist der Meinung, ihr stehen die Rechte an dieser 3-D-Figur zu.
Wie Ihnen sicher bekannt ist, werden unter Studenten selten schriftliche Verträge geschrieben.
Aber eben dieses will die besagte Studentin jetzt nachträglich machen und somit meinem Mandanten quasi das Recht an
der Figur in 3-D-Form abnehmen.
Nochmal zum Verständnis, entwickelt und hergestellt hat mein Mandant diese Figur.Für eine Rückmeldung, die mir hier weiter hilft, wäre ich Ihnen dankbar.Mit freundlichen GrüßenM. Kaltz
Steuerberaterin
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Herr Schwerin,
denken Sie, ich kann heute noch mit einer Antwort rechnen?
Der Mandant steht mir schon auf den Füßen.Vielen Dank ***** *****M. Kaltz
Steuerberaterin
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 1 Jahr.
Es gab ja keine wesentlichen Veränderungen an der Figur. Daher liegen die Rechte bei ihrem Mandanten. Eine rein verbesserte Grafik hat nicht das Werk an sich verändert, sodass keine Miturheberschaft oder dergleichen entstanden ist. Die Studentin hat insoweit keine Rechte.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Herr Schwerin,vielen Dank für Ihre Beantwortung meiner Fragen.
Jetzt besteht besagte Studentin auf einem schriftlichen Vertrag!
Um der ganzen Sache vorab den Stachel zu nehmen und sie von Behauptung, die 3-D-Figur sei ihr ureigenstes Werk herunter zu holen, wie sollte dieser Vertrag aussehen, den mein Mandant mit ihr abschließen könnte, ohne doch noch den
Fehler zu begehen und ihr irgendwelche Rechte einzuräumen.
Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie mir hierzu noch kurz vielleicht ein Muster eines Vertrages zukommen lassen könnten.
Vielen Dank für Ihre Mühe und ich warte dann noch auf Ihre Rückmeldung.Mit freundlichen GrüßenM. Kaltz
Steuerberaterin
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 1 Jahr.
Wenn die Studentin einen Vertrag wünscht, soll sie doch einen Entwurf aufsetzen. Wenn Ihr Mandant einen Vertrag aufsetzen soll, darf er natürlich keinerlei Rechte übertragen. Es wäre dann lediglich über eine Vergütung zu verhandeln.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz