So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 4530
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Wollte fragen ob das unter rufmord zählt?

Kundenfrage

Hallo
Wollte fragen ob das unter rufmord zählt?
Mädels passt auf eure Jungs auf!!
Bei einem Mädchen namens Jennifer *** wenn der nämlich ein Junge gefällt und dieser vergeben ist dann spielt sie euch was vor und nutzt euch als beste Freundin aus und ihr ist alles scheiss egal den sie redet ihn euch so schlecht das ihr es glaubt!!! Rede leider aus Erfahrung
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),Ihre Anfrage will ich wie folgt beantworten:Den Straftatbestand des "Rufmordes" gibt es im deutschen Strafgesetzbuch nicht.In Frage kämen daher allenfalls die Tatbestände der §§ 185 ff. StGB (Verleumdung, üble Nachrede etc.). Diese Tatbestände erachte ich jedoch aufgrund der geschilderten Formulierung für nicht erfüllt.Darüber hinaus müsste die Tat ggü. den Polizeibehörden zur Anzeige gebracht werden.Ich hoffe Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und würde mich über eine positive Bewertung freuen.Mit freundliche GrüßenDr. TraubRechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Welche Tatbestände müssen den erfüllt sein bzw werden. Habe den Beitrag bereits gelöscht und mich auch schon länger bei Facebook gelöscht.
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Jahr.
Es müssen Tatsachen geäußert werden, die unwahr sind und die entsprechende Person in der Öffentlichkeit herabzuwürdigen. Die Tat muss darüber hinaus mit Vorsatz erfolgen.Den von Ihnen beschriebenen Post würde ich nicht unbedingt hierunter fassen, da er sehr von subjektiven Meinungsäußerungen geprägt ist. Sie können daher beruhigt sein.Sofern Ihre Frage nunmehr beantwortet ist, würde wäre ich über eine positive Bewertung dankbar.Mit freundlichen GrüßenDr. TraubRechtsanwalt
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte/r Fragesteller/in,ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Siesehr schnell und einfach über dieBewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können,würde ich mich sehr freuen.Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenloseNachfragen zu stellen. Setzen Sie dazubitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.Mit freundlichen GrüßenDr. TraubRechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz