So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3656
Erfahrung:  Langjährige Praxis als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Hallo,laut Schreiben vom Abwasserzweckverband vom 24.09.1979

Kundenfrage

Hallo,laut Schreiben vom Abwasserzweckverband vom 24.09.1979 wurden wir nochmal zur Kasse wegen Anschluß an eine ÖffentlicheEntwässerungsanlage gebeten der Betrag von von 2556.00DM mußte trotz Widerspruch bezahlt werden,obwohl der Anschluß schon seit 1978 beim Hausbau angeschlossen und die damalige Gebühr bezahlt wurde. Es betraf unsere gesamte Siedlung,obwohl nach einem Gebühren Urteil vom Oberverwaltungsgericht Koblenz AZ T2A 10314/98 nur eine einmalige Gebühr Rechtens ist.Da diese Bescheide jetzt durch viele Gemeinden angeklagt werden,ist meine Frage,ob diese Nachträgliche Gebühr erhoben werden durfte und eine Klage diesbezüglich etwas bewirkt. vielen Dank ***** ***** Gruß ***** *****
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt. Wenn es Ihnen um die Erstattung der Gebühr aus dem Jahre 1979 geht, dann werden Sie damit keinen Erfolg haben können. Die damaligen Bescheide sind rechtskräftig und auch schon verjährt. Auch wenn die Gebühr damals zu Unrecht erhoben wurde, können Sie heute dagegen leider nichts mehr unternehmen. Eine Klage können Sie deswegen nicht mehr einreichen. Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.Sehr gerne helfe ich weiter.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Leider habe ich mich mit der nochmaligen Gebühr bei der Datumsangabe vertan 1997 wurde der Beitrag von 2556,00 DM erhoben ,obwohl 1978 die >Anschlußgebühr bezahlt wurde.MfG A. Meyer
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 1 Jahr.
Danke für Ihre Rückmeldung. Das ändert aber leider an der Rechslage nichts. Die damaligen Bescheide sind rechtskräftig. Es gibt keine Möglichkeit mehr, diese gerichtlich prüfen zu lassen. Ich bedauere, Ihnen keine für Sie günstigere Auskunft geben zu können. Aber es ist nun einemal so, dass nach ein gewissen Zeit Rechtssicherheit eintreten muss. Und nach nun fast 19 Jahren können Sie leider nichts mehr unternehmen. Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.Sehr gerne helfe ich weiter.
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 1 Jahr.
Wie kann ich noch helfen, besteht weiterer Klärungsbedarf?Gerne stehe ich für Rückfragen zur Verfügung.Ansonsten denken Sie bitte daran, eine positive Bewertung zu hinterlassen, um den von Ihnen eingesetzten Betrag freizugeben. Sie können auch nach der Bewertung jederzeit sehr gerne Nachfragen stellen.Vielen Dank für Ihre Mühe!
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte/r Fragesteller/in, ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.