So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17046
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Guten Tag, ich bin 5 Monatsmieten im Rückstand und ziehe

Kundenfrage

Guten Tag,
ich bin 5 Monatsmieten im Rückstand und ziehe Ende Feb. aus.
Mit dem Vermieter habe ich Kontakt aufgenommen und um eine Ratenzahlung gebeten. Es handelt sich um einen Betrag von 2625€. Nun habe ich Post von einem Anwalt bekommen und soll innerhalb von 2 Wochen den gesamten Betrag zahlen,ansonsten wird Klage eingereicht. Was kann ich tun?Ich bin alleinerziehend mit 3 Kindern und kann den gesamten Betrag nicht aufbringen. Ich bin gewillt in Raten zu zahlen aber das schreiben von dem Anwalt klingt so,als wenn diese Option nicht zur Option steht.
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 1 Jahr.
Beziehen Sie staatliche Leistungen?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Nein ich bin voll berufstätig. Mfg

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 1 Jahr.
Wie konnte es dann zu dem Rückstand kommen? Können Sie diesen zeitnah abzahlen?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

mir wurde erst mein Konto von der Bank gekündigt,dann war ich fast ein monat arbeitslos dadurch konnte ich keine Überweisungen tätigen. Nachdem ich ein neues Konto und neue Arbeit hatte waren schon 2 Monatsmieten offen. Es war eigenverschulden und ich möchte diese schulden auch bezahlen. Ich kann diesen Monat 500€ zahlen und ab März jeweils 250€. Aber mein Vermieter wollte bis ende Januar den gesamten offen betrag. Das konnte ich nicht. Jetzt war er beim anwalt,dieser fordert auch den Gesamtbetrag weil ich nicht auf die Forderung des Vermieters eingegangen bin.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 1 Jahr.
2 Monatsbeträge reichen zur Kündigung. Sie müssen also zeitnah sehen, hier einen Großteil der Schulden abzutragen, sonst droht eine Kündigung.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Ich habe ja selber gekündigt zum 01.03.

Mir wäre es nur wichtig ob ich eine Ratenzahlung vereinbaren darf/kann und wie ich das mache.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 1 Jahr.
Der Vermieter kann Zahlung im Ganzen verlangen. Einen Anspruch auf eine Ratenzahlung hat man nicht. Dennoch wird sich der Vermieter darauf einlassen (müssen), bevor er am Ende gar nichts bekommt.