So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 5540
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Betreff: Kategorie Baurecht Sehr geehrte Damen / Herren, Situation

Kundenfrage

Betreff: Kategorie Baurecht
Sehr geehrte Damen / Herren,
Situation ist wie folgt.
Bin Eigentümer einer Eigentumswohnung in Cottbus / Branitz
Ist für die Modernisierung eines Balkon, sprich Errichtung einer Glasfassade zur Nutzung ähnlich eines Wintergartens eine Baugenehmigung durch das Bauamt erforderlich ?
Mir ist bisher entsprechend unserer Satzung der Eigentümer nur bekannt,
das eine mehrheitliche Zustimmung zur Modernisierungsmaßnahme vorausgesetzt wird.
wenn ja, welche Umfang an Unterlagen müssen bei der Antragstellung eingereicht werden.
Mit freundlichen Grüßen
Norbert ***
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Fragensteller,
Ein Bauantrag ist einzureichen, sofern in Ihrem Bundesland für Ihren geplanten Wintergarten in der Landesbauordnung keine Verfahrensfreiheit festgelegt ist.
Für Ihren Fall ist die Bauordnung des Landes Brandenburg von Relevanz.
Nach § 55 Abs. 2 Nr. 10 Brandenburgische Bauordnung (BbgBO) bedürfen Wintergärten aus lichtdurchlässigen Baustoffen, nicht mehr als 20 m² Grundfläche und 75 m³ umbauten Raum, vor der Außenwand eines Gebäudes, unbeheizt, nicht der Beaugehenmigung. Diese Bauten sind im Lande Brandenburg somit genehmigungsfrei.
Gleichwohl ist der geplante Bau beim zuständigen Bauamt vorsorglich anzuzeigen. Hierzu genügt eine schriftliche Mitteilung nebst einer Skizze mit Maßen hinsichtlich des geplanten Wintergartens. Weiter empfehle ich zeitnah eine telefonische Kontaktaufnahme mit dem zuständen Sachbearbeiter bei der Baubehörde um ggf. noch weitere, vom Bauamt für notwendig erachtete Angaben, mit Ihrem Schreiben einzureichen.
Ich hoffe Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und würde mich über eine positive Bewertung freuen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
Rechtsanwalt
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte/r Fragesteller/in,
Haben Sie noch Fragen?
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
Rechtsanwalt
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte/r Fragesteller/in,
ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.
Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.
Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.
Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
Rechtsanwalt