So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26744
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Im April 2015 habe ich mich über einen Makler , der über

Kundenfrage

Im April 2015 habe ich mich über einen Makler , der über "immonet"
inseriert hatte , für eine Wohnung Zum Kauf , inseriert.
Ich habe die Wohnung damals nicht genommen . Die Eigentümer hatten aber meine Adresse zur Kontaktaufnahme nach Besichtigung , da ich mit einem Gutachter in die Wohnung wollte .
Jetzt , Januar 16 rief mich der Eigentümer der Wohnung an , ob ich noch Interesse hätte ,da der Käufer ( nach Notartermin ) zum vereinbarten Zeitraum nicht gezahlt hätte .
Der maklervertrag sei längst aufgehoben , da er sehr unzufrieden gewesen sei .
Frage :
Die Maklercourtage fiele ja jetzt weg .... Wenn ich die Wohnung nun kaufen würde ....
Oder könntexes noch eine böse Überradchung geben ??
Mit freundlichen Grüßen ,
C. R.
O
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Der Maklerlohn entsteht dann, wenn nach § 652 BGB der Makler für den Abschluss des Kaufvertrages mitursächlich war.
Diesen Fall haben wir in Ihrem Falle grundsätzlich gegeben, da die Verkäufer durch den Makler von Ihrer Adresse als Käufer Kenntnis erhalten haben.
Daran ändert auch die Kündigung des Maklervertrages oder der Zeitablauf nichts.
Nach Ansicht der Rechtsprechung entfällt der Anspruch auf den Maklerlohn erst dann, wenn zwischen der Vermittlungsleistung des Maklers und dem Abschluss des Kaufvertrages mehr als 1 1/2 Jahre liegen (OLG Bamberg NJW-RR 1998, 565).
Wenn Sie also die Wohnung jetzt kaufen würden, dann könnte der Makler erfolgreich seine Provision geltend machen.
Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.
Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte/r Fragesteller/in,
ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.
Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr
schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben
können, würde ich mich sehr freuen.
Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer