So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-fork.
ra-fork
ra-fork, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1729
Erfahrung:  Selbständiger Rechtsanwalt in Dortmund
63622881
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-fork ist jetzt online.

Kann ich nebenberufliches OnlineStudium 100% von Steuer ab

Kundenfrage

Kann ich nebenberufliches OnlineStudium 100% von Steuer absetzen?
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender,
gestatten Sie mir folgende Fragen:
Inwiefern hängt denn das Studium mit Ihrem Hauptberuf zusammen ?
Haben Sie in Ihrem Hauptberuf einen konkreten Nutzen durch das Studium ?
Mit freundlichen Grüßen
Raphael Fork
-Rechtsanwalt-
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Hallo Herr Fork.Ich würde im Bereich Mitarbeitermotivation und Führung Beruflich profitieren da ich in Führungsverantwortung bin.Lg
Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage, die ich wie folgt beantworte:
Eine Absetzung des Studiums im Rahmen der Werbungskosten ist nur dann möglich, wenn es hierbei wirklich um ein berufsbegleitendes Studium handeln würde.
Nicht ausreichend dagegen ist, dass das Studium irgendeinen positiven Effekt auf die ausgeübte Berufstätigkeit hat.
Es muss dem Studium eine abgeschlossene Berufsausbildung oder auch ein abgeschlossenes Erststudium vorangegangen sein. Wird das berufsbegleitende Studium betrieblich angeordnet, weil möglicherweise der Arbeitsplatz auf dem Spiel steht oder sich durch das berufsbegleitende Studium die Aufstiegs- und Karrierechancen verbessern, dann werden die dafür anfallenden Aufwendungen ebenfalls als Werbungskosten in der Steuererklärung ausgewiesen.
Ansonsten bliebe nur der Abzug im Rahmen der Sonderabgaben, welcher allerdings begrenzt ist.
Von daher sollten Sie sich die Auskunft Ihres örtlich zuständigen Finanzamts einholen, wie das konkrete Studium angsichts Ihrer berufsausbildung behandelt werden wird.
--------------------------
Wenn ich Ihnen weiterhelfen konnte möchte ich höflich um eine positive Bewertung meiner Antwort bitten.
Erst durch die positive Bewertung meiner Antwort durch Sie wird Ihre Einzahlung auf das Benutzerkonto ausbezahlt. Sie haben dadurch keine Mehrkosten .
Sie bewerten meine Antwort positiv, indem Sie einmal entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service" klicken.
Mit freundlichen Grüßen
Raphael Fork
-Rechtsanwalt-
Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sollten Sie noch Nachfragen haben, beantworte ich Ihre Nachfragen gerne. Leider kann ich aktuell weder eine positive Bewertung noch eine Nachfrage von Ihnen sehen.
Ihre Mitwirkung in Form einer positiven Bewertung ist erforderlich.
Bitte vergessen Sie also nicht, die Bewertung meiner Antwort vorzunehmen.
Oder gibt es technische Probleme beim Bewerten meiner Antwort ?
Dann melden Sie sich bitte noch einmal, damit man Abhilfe schaffen kann.
Wenn nicht, möchte ich gerne wissen, was Sie an der positiven Bewertung meiner Antwort hindert ?
Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 1 Jahr.
Was genau hindert Sie an der positiven Bewertung meiner Antwort ?
Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 1 Jahr.
Offenbar haben Sie im Gegensatz zu anderen Kunden technische Probleme oder können sich den Vorgang der Bewertung nicht erklären ?
Sie bewerten meine Antwort positiv, indem Sie einmal entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service" klicken.
Zusatzkosten sind damit für Sie nicht verbunden.
Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 1 Jahr.
Da Sie die Beratung abgebrochen haben und noch weitere Details für Sie notwendig sind, die Beratung zudem nicht abgeschlossen war, werde ich die Frage freigeben und von Anfang an als gegenstandslos betrachten.
Sie müssten sich daher zur Vermeidung weiterer Nachteile an einen Anwalt vor Ort wenden.
Mit freundlichen Grüßen
Raphael Fork
-Rechtsanwalt-

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz