So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16768
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin geschieden und Mutter

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich bin geschieden und Mutter von zwei Kindern im Alter von 18 und 22 Jahren. Nach meiner Scheidung habe ich meinem geschiedenen Mann seine Hälfte unseres Einfamilienhauses durch Verzicht auf Rentenansprüche abgekauft.
Inzwischen lebe ich, 54, mit meinem neuen Lebensgefährten in diesem Haus und würde nun gern testamentarisch festlegen, dass das Haus im Falle meines Todes an meinen Lebensgefährten fällt, nach dessen Tod aber an meine beiden Kinder. Er hat selber zwei Kinder und ich möchte nicht, dass nach seinem Tod alle 4 Kinder das Haus teilen müssen. Kann ich das so regeln?
Vielen Dank ***** ***** Grüße
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:
Ja das können Sie so regeln.
Sie können sich gegenseitig zu Erben einsetzen und bestimmenm dass nacn Ihrem Tod die jeweilgen Kinder erben
Das wäre dann die Vor und Nacherbschaft, das Haus geht dann quasi durch den Lebensgefährten an Ihre Kinder
Es bestehen zwei getrennte Vermögensmassen, das Haus und das Vremögen des Lebensgefährten.
Das Haus geht dann an die Kinder, das restliche Vermögen an seine Kinder
Mit freundlichen Grüßen
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte/r Fragesteller/in, ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen. Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer