So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA_UJSCHWERIN.
RA_UJSCHWERIN
RA_UJSCHWERIN, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2625
Erfahrung:  Rechtsanwältin
61158677
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA_UJSCHWERIN ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, bei meinem Kfz funktionierte

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
bei meinem Kfz funktionierte der Starter nicht richtig. Manchmal klappte es und manchmal nicht. Ich gab mein ansonst indaktes Auto in die Werkstatt, mit dem Auftrag das zu überprüfen und gegebenenfalls zu reparieren. Der Fehler wurde gefunden und durch ein neues Teil ersetzt. Ich zahlte einen Betrag von 119.00€. Als ich das Auto abholen wollte ging zwar der Starter aber der Motor funktionierte nicht richtig. Man konnte nicht richtig gas geben. Ich mußte das Auto in der Werkstatt stehen lassen. Jetzt verlangt die Werkstatt von mir 450,00€ weil sie meinem Wagen, motorseitig, in den Zustand versetzt hat in dem es bei der Übergabe war. Ich habe meinen Wagen noch nicht abgeholt. Gibt es eine Möglichkeit diese Zahlung zu verweigern.
Beste Grüße R.Pammer
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 1 Jahr.
Eine Möglichkeit, die Zahlung zu verweigern haben Sie nur, wenn nachweisbar ist, dass der Schaden am Motor durch die Werkstatt verursacht wurde. Das müssten Sie aber beweisen können. Dies könnte eventuell ein Gutachter feststellen. Jedoch ist der Einsatz eines Gutachters auch wieder mit Kosten verbunden. Sie können gegenüber der Werkstatt schriftlich die Zahlung verweigern und sich hierfür auch anwaltlicher Hilfe bedienen. Kostensparend wäre hier eine Rechtsschutzversicherung. Solange Sie die Rechnung nicht bezahlen, hat die Werkstatt ein sog. Werkunternehmerpfandrecht gem. § 647 BGB.