So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 12579
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Meine Tochter (14 Jahre) hat seit dem Febr. 2014 ein

Kundenfrage

Meine Tochter (14 Jahre) hat seit dem Febr. 2014 ein Nachlassinsolvenzverfahren laufen, was im Dezember 2013 durch mich beantragt wurde.
Frage, der Nachlassinsolvenzverwalter teilte mir mit, das es ein Dokument gibt, wo man seine Auslagen und Bisherigenkosten beantragen kann als Gläubiger. Bis heute habe ich das mehrfach angefordert, aber nicht erhalten. Bis zur Eröffnung des Verfahrens habe ich 13 Jahre Unmengen an Geldern bezahlt, um den Nachlass weiter erhalten zu können. Wie komme ich an mein Geld, zumindest einen Teil davon?
Frage, ein Gläubiger (Wasserversorgung), verklagt nun meine Tochter trotz seiner Beantragung der Forderung im Nachlassverfahren. Erst als ich mehrfach mit bösem Nachdruck den Nachlassverwalter um Hilfe bat, teilte dieser mir mit, das dies dem Gläubiger sein Recht sei. Ich kenne mich damit weder aus, noch habe ich Geld (Sozialhilfeempfänger) einen Anwalt zu bezahlen und bin auch nicht Verhandlungsfähig durch Morphiumeinnahme. Ich habe jetzt 14 Tage Zeit mich beim Deutschen Amtsgericht zu melden. Wir sind im Ausland wohnhaft. Was kann ich denn jetztnoch tun, dass das Kind nicht belastet wird? Die beantragte Masse des Gläubigers fällt in das Anspruchsjahr 2013 hinein.
Freundliche Grüsse
K. ***
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz