So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 10533
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Im meinem Betrieb mit 300 Mitarbeitern wird die Kantine

Kundenfrage

Im meinem Betrieb mit 300 Mitarbeitern wird die Kantine wiedereröffnet. In den Jahren, in denen sie geschlossen war, gab es einen Mitarbeiter, der 3 mal die Woche für 4 Stunden da war und ich mit einer Kollegin, die neben unserer Haupttätigkeit (jeder halbtags als Housekeeping, ich zusätzlich in der Entwicklung; also Ganztagskraft), zusätzlich die Gästebewirtung übernommen haben. Jetzt wurde auf Grund der Neueröffnung die Stelle neu ausgeschrieben. Jetzt wird das Housekeeping in Kürze wegrationalisiert und mein Kollegin wird in der Kantine eingesetzt, ohne das sie sich bewerben mußte; ich wurde erst gar nicht gefragt, ob ich diesen Job auch machen will. Ich muß dann in die Produktion; evtl. in Schichtarbeit, die ich in den 30 Jahren meiner Betriebszugehörigkeit bisher nur aushilfsweise für höchstens ein paar Tage gemacht habe. Vertraglich muss ich jede zumutbare Arbeit machen. Ist das so Rechtens?
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 1 Jahr.
Was steht denn in Ihrem Arbeitsvertrag zur Stelle? Als was sind Sie eingestellt?