So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 12579
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Frage im Waffenrecht. Bei einer normalen Überprüfung der sicheren

Kundenfrage

Frage im Waffenrecht.
Bei einer normalen Überprüfung der sicheren Aufbewahrung von Schusswaffen, kam es zu einem Mißverständnis, da die Sachbearbeiterin mehr Kurzwaffen sehen wollte, als ich überhaupt habe. Zur besseren Übersicht hatte ich einmal alle Kurz- und Langwaffen zusammengestellt und fotografieren lassen. Die Sb vermutete nun aber, daß ich die erforderlichen Behältnisse nicht hätte, bezeichnete mich als Vielfachtäter und widerrief alle waffenrechtliche Erlaubnisse wegen Unzuverlässigkeit. Inklusive Verlust der Sammlereigenschaft, da ich in der letzten Zeit keine Waffen mehr gekauft habe. Alle Versuche einer Einigung scheiterten. Nach Einschaltung eines RA und eines Gutachters, Gutachten positiv, sowie drei eidesstattlichen Aussagen kam es zur Klage beim VG Köln.
Die Klage wurde abgewiesen. Eine Berufung ist zugelassen. Im Tatbestand des Urteils sind wieder falsche Zahlen für die Waffen angegeben und die Zeugenaussagen nicht berücksichtigt. Reicht das für ernsthafte Zweifel an der Richtigkeit des Urteils. Lohnt sich überhaupt ein Berufungsverfahren und welche Kosten kommen in etwa noch auf mich zu?
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender, vielen Dank für Ihre Anfrage.Ohne Inaugenscheinnahme des Urteils, lassen sich leider keine belastbaren Aussagen hinsichtlich der Erfolgsaussichten einer Berufung machen. Sie könnten mir das Urteil zur Überprüfung überlassen. Hierfür besteht hier die Möglichkeit ein Honorar über die Rubrik "zusätzlichen Service anbieten" zu vereinbaren. Wie hoch wurde der Streitwert angesetzt ?

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz