So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16466
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Wenn ich mich im offenen Vollzug stelle und nichts erwähnen

Kundenfrage

Wenn ich mich im offenen Vollzug stelle und nichts erwähnen von einem offenen Gerichtsverfahren gibt das keinen ärger ? Oder wenn mich der volluzgsbeamte fragt ob ich noch was offen habe und ich sage nein fällt das nicht schlecht für mich aus ? Bitte um Antwort
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sie sind natürlich nicht verpflichtet, das zu offenbaren, tun sich aber selbst keinen Gefallen wenn sie es verschweigen. Denn wenn Sie noch etwas offen haben und die Strafe im offenen Vollzug ist noch nicht abgesessen , dann kann man eine Gesamtstrafe bilden, die für sie dann günstiger ausfällt als wenn es zwei gesonderte Einzelstrafen sind. Also tun Sie sich selbst den Gefallen und Antworten sie wahrheitsgemäß wenn sie gefragt werden, ob sie noch eine Strafe offen haben. Die Gerichte haben das zwar meistens in den Akten, aber eben auch nicht immer. Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz