So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 22089
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo ich bin seit dem 14.09.2014 bei einer Spedition in Dortmund

Kundenfrage

hallo ich bin seit dem 14.09.2014 bei einer Spedition in Dortmund beschäftigt nun ist es so das ich ein Auto vom Chef angeboten bekomme habe ......im Telefonat mit meiner frau am ende des Monat 09.2014 einigten wir uns auf 250 € im Monat für ein Chevrolet aveo ca.9000€ die raten bezahlte ich ab den 01.10.2014 bis 01.11.2015 ab da fingen die Probleme an nach mehrmaliger anfrage wegen eines Kaufvertrag sagte mir mein er hätte diesen noch nicht fertig wollte dies aber nachhohlen geschah aber nie ....dann sagte er mir er hätte einen anderen Käufer und verkaufte den wagen an einen Arbeitskollegen meine frau und Stieftochter können bestätigen das ich raten immer bezahlt ..bis zum 01.11.2015
meine frage ist wie bekomme ich das Geld wie der zurück
mein Chef sagte mir ich würde doch nicht glauben das er mir ein Neuwagen geben würde.
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Sie haben mit Ihrem Chef einen Ratenzahlungskaufvertrag über den Pkw geschlossen, der rechtlich bindend ist! Das bedeutet, dass Sie auf Erfüllung des Vertrages bestehen können.

Dass dieser Vertrag nicht schriftlich abgeschlossen worden ist, steht seiner Wirksamkeit nicht entgegen, denn auch ein (nur) mündlich geschlossener Vertrag - wie in Ihrem Fall - entfaltet volle Rechtswirksamkeit. Sie können den Vertragsschluss auch beweisen, denn Ihre Frau kann den Vertragsschluss als Zeugin bestätigen, und anhand des erwähnten Schriftstücks können Sie ebenfalls den Nachweis führen, dass Sie Ratenzahlungen erbracht haben.

Sie können daher von Ihrem Chef verlangen, dass der geschlossene Vertrag zu den abgesprochenen Konditionen - also unter Einhaltung der vereinbarten weiteren Ratenzahlung - erfüllt wird.

Fordern Sie Ihren Chef daher unter ausdrücklicher Berufung auf die vorstehend erläuterte Rechtslage zur Vertragserfüllung auf, und kündigen Sie ihm an, dass Sie im Weigerungsfall Ihre Ansprüch notfalls auf dem Rechtsweg durchsetzen werden.Verbinden Sie dieses mit dem Hinweis, dass Ihr Chef die mit einem solchen Rechtsstreit verbundenen Kosten zu tragen hätte!

Geben Sie bitte abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu auf die Sterne/Smileys), wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe benötigen, zögern Sie nicht, kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Vielen Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz