So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3726
Erfahrung:  Langjährige Praxis als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Bei schmieriger fahrbahn und warmen trockenen wetterverhältnissen

Kundenfrage

bei schmieriger fahrbahn und warmen trockenen wetterverhältnissen bin ich auf die gegenfahrbahn gerutscht aus einer rechtskurve und mit einem entgegenkommenden fahrzeug kollidiert.der airbag hat nicht geöffnet,nichts weiter passiert ausser kfz schaden bei beiden.bescheid 100 plus kosten 28 und ein punkt.der punkt stört mich.hat ein widerspruch aussicht auf erfolg,den punkt zu vermeiden ggf. gegen höhere zahlung?
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)! Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt. 1.Ob Sie die Geldbuße plus Punkt vermeiden können, ist ohne Akteneinsicht schwer zu beurteilen. Ihnen wird offenbar eine fahrlässige Gefährdung des Straßenverkehrs vorgeworfen. Diesen Vorwurf müssten Sie entkräften können, also nachweisen, dass die Fahrbahn schmierig war. Sollten Sie eine Möglichkeit sehen, diesen Nachweis zu führen, könnte ein Einspruch erfolgversprechend sein. Es wird dann zu einer Gerichtsverhandlung kommen, in der Sie einen Richter davon überzeugen können, dass Sie aufgrund der schmierigen Fahrbahn in den Gegenverkehr geraten sind, es also nicht Ihr Fahrverhalten war, dass für den Unfall ursächlich war. Es dürfte hierfür aber notwendig sein, einen Anwalt zu beauftragen, der für Sie Einsicht in die Ermittlungsakte nimmt und die vorhandenen Beweismittel prüft. 2.Den Punkt werden Sie nicht abwenden können, indem Sie eine höhere Geldbuße zahlen. Eine Abgeltung von Punkten durch Zahlung sieht der Bußgeldkatalog nicht vor. Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.Sehr gerne helfe ich weiter.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
sehr geehrter herr krüger,
danke für ihre anwtort auf meiner emailanschrfit,die ich nicht angegeben habe und kaum nutze.
vorgeworfen wird mir der verstoss gegen das rechtsfahrgebot.
für die rutschige oberfläche der fahrbahn habe ich den fahrer des abschleppwagens als zeugen ausserdem fotos.
keine weiteren beweise.
die frage war,ob es sinnvoll ist,einspruch einzulegen,um zeit zu gewinnen und ggf. zurückzunehmen und/oder direkt einen anwalt zu beauftragen bei realistischer aussicht auf erfolg.
freundliche grüsse
krieger-hinck
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 1 Jahr.
Danke für Ihre Rückmeldung. Sie können das Verfahren durch einen Einspruch in die Länge ziehen. Aber die Erfolgsaussichten sind das, was ich nicht einschätzen kann. Um diese realistisch einschätzen zu können, müssten Sie Einsicht in die Ermittlungsakte nehmen. Hierzu benötigen Sie einen Anwalt. Sie müssten den angeblichen Verstoß gegen das Rechtsfahrgebot entkräften können. Eine schmierige Straße könnte da durchaus für Sie sprechen, aber nur, wenn dies erklärt, warum Sie in den Gegenverkehr geraten sind. Man könnte Ihnen auch entgegen halten, dass Sie Ihre Geschwindigkeit an die Straßenverhältnisse hätten anpassen müssen. Meiner Einschätzung nach könnte unter Zuhilfenahme eines Anwaltes ein Einspruch erfolgreich sein. Es ist möglich, dass Sie einen Richter davon überzeugen können, dass Sie unverschuldet in den Gegenverkehr geraten sind. Allerdings besteht auch die Möglichkeit, dass Sie unterliegen werden und die Kosten Ihres Anwaltes zu tragen haben. Aber dieses Risiko besteht bei Gericht immer. Hilfreich wäre, wenn Sie eine Rechtsschutzversicherung hätten. Ansonsten ist es finanziell ein Risiko, es auf die Gerichtsverhandlung ankommen zu lassen. Ich kann Ihnen leider die Entscheidung nicht abnehmen. Wenn Sie das Kostenrisiko scheuen, können Sie sich aus selbst in der Verhandlung vertreten. Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.Sehr gerne helfe ich weiter.
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 1 Jahr.
Wie kann ich noch helfen, besteht weiterer Klärungsbedarf?Gerne stehe ich für Rückfragen zur Verfügung.Ansonsten denken Sie bitte daran, eine positive Bewertung zu hinterlassen, um den von Ihnen eingesetzten Betrag feizugeben. Sie können auch nach der Bewertung jederzeit sehr gerne Nachfragen stellen.Vielen Dank für Ihre Mühe!