So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAKRoth.
RAKRoth
RAKRoth, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3516
Erfahrung:  Schwerpunkte: Vertragsrecht, Erbrecht, Internetrecht, Mietrecht, Wettbewerbsrecht
35468264
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RAKRoth ist jetzt online.

Mein Schwiegersohn hat den 34 a schein gemacht. war bei einer

Kundenfrage

mein Schwiegersohn hat den 34 a schein gemacht. war bei einer wachschutzfirma eingestellt worden obwohl er noch nicht die Prüfung bestanden hatte.hat im zweiten anlauf die Prüfung geschafft.zwei tage später bekam er die Kündigung.angeblich soll er einen eintrag im Führungszeugnis haben.dieses wurde aber bei der Einstellung nicht verlangt.tatsächlich hat er 2011 eine Jeans gestohlen und bei der tatfestellung auf der straße umsich geschlagen.er hat keine bewährung oder Vorstrafen.seine schuld hat er bezahlt.der Wachmann hat ihm verziehen,so im urteil.sein erweitertes Führungszeugnis hat er beantragt.was können wir tun.bekannt ist auch das zwei Mitarbeiter dieser Firma gefälschte sicherheitsunterlagen abgegeben haben und Hausdurchsuchungenwegen drogenbesitz hatten.
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Es ist zu prüfen, ob die Kündigung überhaupt wirksam ist. Wenn im Zeitpunkt der Einstellung die Vorlage eines Führungszeugnisses nicht verlangt worden ist, könnte dies für die Unwirksamkeit der Kündigung sprechen.
Was steht denn genau in ders chriftlichen Kündigungserklärung ?
Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen. Wenn Sie keine Nachfrage mehr haben, sehe ich einer positiven Bewertung gerne entgegen. Hierzu mögen Sie bitte auf den Smileybutton unter meiner Antwort klicken.
Für den Fall, dass Ihre Frage noch nicht vollen Umfanges beantwortet wurde bzw. Sie noch eine Nachfrage haben, stellen Sie Ihr Anliegen über den Button „Antworten Sie dem Experten“, bevor Sie eine Bewertung abgeben. Vielen Dank !
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

in der Kündigung steht Grund Untersagung der Beschäftigung nach §34 a abs.4 gewo durch das Gewerbeamt Rostock.

10 tage danach kam noch ein neues Kündigungsschreiben .anzumerken ist er hat einen arbeitsverrag bis 2016 mit 6 mon. Probezeit. er ist Ausländer und arbeitet und bewacht im asylbewerberunterkunft.

Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 1 Jahr.
Ich habe Sie so verstanden, dass er die Prüfung absolviert hat.
Darüber hinaus gehe ich davon aus, dass die Kündigung während der Probezeit erklärt worden ist.
Eine solche Kündigung ist leider immer wirksam. Der Arbeitgeber ist darüber hinaus nicht einmal verpflichtet, einen Kündigungsgrund zu nennen, wenn in der Probezeit die Kündigung erfolgt.
Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen. Wenn Sie keine Nachfrage mehr haben, sehe ich einer positiven Bewertung gerne entgegen. Hierzu mögen Sie bitte auf den Smileybutton unter meiner Antwort klicken.
Für den Fall, dass Ihre Frage noch nicht vollen Umfanges beantwortet wurde bzw. Sie noch eine Nachfrage haben, stellen Sie Ihr Anliegen über den Button „Antworten Sie dem Experten“, bevor Sie eine Bewertung abgeben. Vielen Dank !
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

also hatte der ag recht ihn sofort aus dem Arbeitsverhältnis zu entfernen ohne auf sein erweitertes Führungszeugnis zu warten.am nächsten tag sollte er seine Arbeitskleidung abgeben. sein dienst war bis ende des monats vor geplant im fehlen jetzt 14 tage

Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 1 Jahr.
Ja, leider ist die Kündigung wirksam. Ich hätte Ihnen gerne positivere Nachrichten übermittelt.
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender,
ich hoffe, dass ich Ihnen weiterhelfen konnte. Fragen Sie gerne nach, wenn Sie Rückfragen haben.
Anderenfalls mögen Sie bitte meine Antwort positiv bewerten.
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Fragesteller,
ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.
Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr
schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben
können, würde ich mich sehr freuen.
Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen,
zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen.
Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der
TextBox ganz unten einfach fort.
Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer
RA K. Roth

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz