So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAin_Meeners.
RAin_Meeners
RAin_Meeners, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 145
Erfahrung:  Rechtsanwältin seit 2003, Fachanwältin Insolvenzrecht, Fachanwaltsausbildung Verkehrsrecht, Examensschwerpunkt Arbeitsrecht, weitere Tätigkeisschwerpunkte: Erbrecht, Miet-/WEG Recht, Zivilrecht
87175014
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RAin_Meeners ist jetzt online.

Pfändung bei insolvens was ist richtig .

Kundenfrage

hallo bei insolvens was ist richtig .
1.) 3000€ incl. 500€ WG brutto sind 1891€ netto davon -500€=Pf-liste von 1391€ =221,28 zu zahlen an insolvenz anwald .
2.) 3000€ inc. 500€ WG brutto . minus 500€ vom brutto = 2500€ brutto daraus netto geächnet 1636€ Pf-Liste aus 1636€ = 389,28 zu zahlen an insolvenz anwald .
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

*****@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter


Deutschland: 0800(###) ###-####/strong>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064


in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Experte:  RAin_Meeners hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Fragesteller,
vielen Dank ***** ***** Anfrage bei JustAnswer, die ich gerne wie folgt beantworte:
Ich gehe zunächst davon aus, dass - neben dem Weihnachtsgeld - keine besonderen Lohnanteile (, Nacht- oder Gefahrenzuschläge o.ä.) in dem genannten Brutto enthalten sind und es sich tatsächlich um Weihnachtsgeld, nicht z.B. ein 13. oder 14. Monatsgehalt handelt (dies wäre komplett von der Abtretungserklärung gem. §287 InsO umfasst).
Der gesetzliche Pfändungsschutz gem. §850a Nr. 4 ZPO schützt Weihnachtsgeld bis zur Hälfte des monatlichen Einkommens, max. jedoch die von Ihnen benannten 500,00 €. Diese 500,00 € brutto müssen dem Schuldner auch bei Pfändung vollständig bleiben, die auf die Weihnachtsvergütung entfallenden Steuern und Sozialbeiträge sind dem übrigen Bruttoeinkommen zu entnehmen.
Beim Rechenweg bestimmt das Nettoeinkommen (aus dem Grundeinkommen 2500,00 €) und der pfändbare Anteil des Weihnachtsgelds (hier 0,00 €) zusammen das pfändbare Einkommen. Also stimmt Ihr Rechenweg 2): Netto-Einkommen aus 2.500,00 € = 1.636,00 €, hieraus pfändbar gem. Tabelle 389,28 € (0 Unterhaltspflichten), die an den Insolvenzverwalter abzuführen sind.
Die liegt darin begründet, dass ansonsten zu Lasten der Gläubiger ein "Doppelvorteil" für den Insolvenzschuldner aus dem Weihnachtsgeld entstünde:
Bei dem Rechenweg 1) wäre nicht nur - wie gesetzlich vorgesehen - das Weihnachtsgeld bis zur Höhe von 500,00 € frei, sondern der Freibetrag würde auch noch das - ohne Weihnachtsgeld - regulär pfändbare Einkommen kürzen. Dieser Doppelschutz ist gesetzlich nicht vorgesehen und im Gläubigerinteresse auch nicht gewollt.
Mit freundlichen Grüßen
Experte:  RAin_Meeners hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Fragesteller,
ich hoffe, ich konnte Ihre Frage zu Ihrer Zufriedenheit beantworten.Sie bei der
Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr
schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben
können, würde ich mich sehr freuen.
Sollte noch etwas unklar sein, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen.
Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der
Text-Box ganz unten einfach fort.
Vielen Dank ***** ***** Nutzung von JustAnswer
S. Meeners