So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Olaf Götz.
Olaf Götz
Olaf Götz, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2945
Erfahrung:  Fachanwalt für Sozialrecht
48877684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Olaf Götz ist jetzt online.

Ich beziehe eine Teilserwerbsunfähigkeitsrente und habe aber

Kundenfrage

Ich beziehe eine Teilserwerbsunfähigkeitsrente und habe aber nebenher gearbeitet da ich mehr als 450euro im Monat verdiente im Schnitt1100euro wurde mir die Rente gekürzt seit 20.10.15 bin ich wieder arbeitslos auf Grund meiner Erkrankung normalerweise Stände mir doch Arbeitslosengeld zu diese wurde heute abgewiesen weil mein vorheriger Arbeitgeber kein Arbeitslosengeld bezahlt hat mein Vertrag lief auf 25Stunden im Schnitt arbeitete ich ca 50Stunden die aber nicht ausbezahlt wurden dafür bekam man Gutscheine die aber auch nicht auf meinem Lohnstreifen erscheinen also schwarz ist eine Anzeige beim Arbeitsgericht sinnvoll?
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

*****@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter


Deutschland: 0800(###) ###-####/strong>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064


in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Experte:  Olaf Götz hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,
eine "Anzeige" gibt es beim Arbeitsgericht nicht.
Sie können ggf. mit Hilfe eine Kollegen das Ihnen zustehende Bruttogehalt beim Arbeitsgericht einklagen. Das ist aber mit Kosten verbunden.
Ich weiß nicht, ob in Ihrem Arbeitsvertrag bestimmte Ausschlussfristen für Lohnforderungen stehen.
Ansonsten dürfte zumindest das Einklagen des Lohns für die 25 Stunden aus dem Arbeitsvertrag wohl Aussicht auf Erfolg haben, wenn das tatsächlich nicht vollständig gezahlt wurde.
Parallel sollte der Antrag wegen ALG I aber durch Widerspruch und Klage offengehalten werden.
Die Schwarzarbeit selbst können Sie bei Polizei oder Staatsanwaltschaft anzeigen. Das garantiert aber nicht, dass der Lohn mit Sozialabgabe Ihnen
auch ausgezahlt wird.
Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen.
Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben, geben Sie bitte eine entsprechende Bewertung ab, denn nur dann erhalte ich meine Vergütung über Just Answer. Nach einer solchen Bewertung können Sie allerdings auch ohne weitere Zusatzkosten an dieser Stelle Nachfragen zum gleichen Thema stellen.
Mit freundlichen Grüßen