So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3522
Erfahrung:  Langjährige Praxis als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Mein Mann hat am 03.12.2015 einen Brief der Staatsanwaltscha

Kundenfrage

Guten Tag. Es geht darum, mein Mann hat am 03.12.2015 einen Brief der Staatsanwaltschaft Hagen bekommen in der er aufgefordert wird 600€ sofort zu bezahlen, oder bis spätestens dem 04.01.2016 sich zur Haftstrafe von 40 einzufinden wenn er nicht binnen 7 Tage nach Erhalt des Briefes eine Arbeit gesucht hat wo er es abarbeiten kann. Die Frist wäre am 07.12.2015 abgelaufen um sich um eine Arbeit zu bemühen. Drückt die Staatsanwaltschaft ein Auge zu wenn er den Antrag auf abarbeiten am 13.12.2015 per Email an die Staatsanwaltschaft geschickt hat ? Er hatte dort angegeben in einem Seniorenzentrum die Strafe abzuarbeiten. Allerdings hat er bisher tatstächlich noch keine Stelle gefunden wegen ableisten der Strafe. Sind diese 7 Tage nach Erhalt des Briefes relevant, oder kann er sich auch jetzt noch darum bemühen bei einem anderen Arbeitgeber ? Oder muss er die Haft antreten? Mit freundliche Grüßen B. ***

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt. Ihr Mann sollte auf jedenfall unverzüglich tätig werden, um die Haftstrafe zu vermeiden. Nun kenne ich die Vorgeschichte nicht, aber ich denke, dass er die Staatsanwalschaft überzeugen kann, die Strafe abzuarbeiten, wenn er unverzüglich eine Arbeitsstelle nachweist. Die Email Ihres Mannes wird nicht genügen. Er muss schon ganz konkert etwas Schriftliches von einer geeigneten Arbeitsstelle vorlegen können. Also sorgen Sie dafür, dass er sich zur Arbeitssuche aufrafft. Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.Sehr gerne helfe ich weiter.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz