So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAin_Meeners.
RAin_Meeners
RAin_Meeners, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 145
Erfahrung:  Rechtsanwältin seit 2003, Fachanwältin Insolvenzrecht, Fachanwaltsausbildung Verkehrsrecht, Examensschwerpunkt Arbeitsrecht, weitere Tätigkeisschwerpunkte: Erbrecht, Miet-/WEG Recht, Zivilrecht
87175014
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RAin_Meeners ist jetzt online.

Ganz kurz: Ich heiße Verena D., bin 62 Jahre alt,

Kundenfrage

Ganz kurz: Ich heiße *********., bin 62 Jahre alt, Angestellte Lehrerin im berufsbildenden Schuldienst und erwäge eine Verbeamtungsklage gegen die Bezirksregierung Düsseldorf bzw.das Land NRW. Bevor ich Lehrerin wurde, war ich Beamtin auf Lebenszeit beim AGWUPPERTAL und mir wurde gesagt,ich müsse kündigen,wenn ich das Referendariat Anträge. Das habe ich getan, wurde aber dann nach Ende des Referendariat 1996 nicht wieder Verbeamtungsstudie, sondern nur als Angestellte übernommen. Bin ich falsch beraten worden?

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

*****@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter

Deutschland: 0800(###) ###-####/p>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064

in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Experte:  RAin_Meeners hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte Fragestellerin,
vielen Dank ***** ***** Anfrage bei JustAnswer, die ich gerne wie folgt beantworte:
Zunächst müssen hier zwei Aspekte unterschieden werden:
1. (angebliche) Notwendigkeit der Kündigung aus dem Beamtenverhältnis auf Lebenszeit sowie
2. Beginn der Tätigkeit als Lehrerin nach Überschreiten der Altersgrenze von 40 Jahren.
Beide Aspekte spielen für die Einschätzung der Erfolgsaussichten einer Verbeamtungsklage ebenso eine Rolle wie der inzwischen lange Zeitablauf von nahezu 20 Jahren seit Aufnahme der Tätigkeit als angestellte Lehrerin.
Die damalige Aussage, dass Sie kündigen müssen, halte ich vor der heutigen Regelung des §22 Abs. 2 Beamtenstatusgesetz (BeamtStG) für zweifelhaft, so dass hier ein Ansatz für Ihre Klage besteht.
Auch die starre Altersgrenze wurde zwischenzeitlich vom Bundesverfassungsgericht (wenn auch nur aus formalen Gründen) für verfassungswidrig erklärt worden (Urteile unter Aktenzeichen 2 BvR 1322/12 und 1989/12).
Dennoch hängen die Erfolgsaussichten in Ihrem konkreten Fall von der Gesamtabwägung der verschiedenen Einzelaspekte und tatsächlichen konkreten Umstände ab.
Vor diesem Hintergrund und dem sehr verkürzten Sachverhalt kann Ihre Frage daher leider nicht abschließend in einer Online-Erstberatung beantwortet werden.
Ich empfehle daher dringend, einen Fachanwalt vor Ort mit der Beurteilung zu beauftragen, in Düsseldorf z.B. die hochqualifizierte Kanzlei Hotstegs:
http://www.hotstegs-recht.de
Mit freundlichen Grüßen
Experte:  RAin_Meeners hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte/r Fragesteller/in,
ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.
Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr
schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben
können, würde ich mich sehr freuen.
Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen,
zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen.
Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der
TextBox ganz unten einfach fort.
Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer
S. Meeners

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz