So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 10159
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich befinde mich seit E/Mai diesen Jahres in einer Regelinsolvenz

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich befinde mich seit E/Mai diesen Jahres in einer Regelinsolvenz. Jetzt verlangt meine private Krankenkasse von mir einen Beitrag von 700 Euro pro Monat. Die kann ich leider nicht aufbringen. Heute erhielt ich einen Brief der PKV mit der Androhung ein Inkassobüro mit dem Eintreiben der Gelder zu beauftragen. Habe bis jetzt immer pünktlich meine Beiträge des Notlagentarifs bezahlt.
Weiß leider nicht wie weiter vorgehen kann. /00 Euro für die PKV habe ich nicht.
Über eine Antwort wäre ich sehr dankbar
Mit vielen, freundlichen Grüßen
Gerd Böhm
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

*****@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter


Deutschland: 0800(###) ###-####/strong>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064


in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Experte:  jopikar hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender, Ihre Frage darf ich wie folgt beantworten: Lediglich gegenüber Insolvenzgläubigern besteht aus § 89 InsO ein Verbot der Zwangsvollstreckung. Alle Neugläubiger können wieder Forderung titulieren. Diese sind nicht von der Restschuldbefreiung betroffen. Allerdings dürfte eine Vollstreckung dieser Forderung in der Insolvenz wenig erfolgsversprechend sein. Dies sollten Sie der PKV so mitteilen und um eine Lösung bitten. Mit freundlichen Grüßen

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz