So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26032
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo, ich bin Vorstand einer AG mit einer Restlaufzeit Dienstvertrag

Kundenfrage

Hallo,
ich bin Vorstand einer AG mit einer Restlaufzeit Dienstvertrag von 4 Jahren (Ende 2019).
Mein Vertrag beinhaltet folgende Klausel:
Sollte die Bestellung als Vorstandsmitglied widerrufen werden, so endet auch der Dienstvertrag (auflösende Bedingung). Beruht der Widerruf jedoch auf einem wichtigen Grund, der nicht zugleich wichtiger Grund gem. 626 BGB für die fristlose Kündigung des Dienstvertrages ist, so endet der Dienstvertrag erst mit Ablauf von sechs Monaten ab Ende der Organstellung.
Frage:
Wenn der AR Bestellung widerruft - ohne wichtigen Grund, z.B. weil ich ihm um eine Aufhebung bitte, stehen mir dann auch die sechs Monate Lohnfortzahlung noch zu?
Viele Grüße
Marcus Eiglsperger
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Der Vertrag trifft (zutreffenderweise) eine Unterscheidung zwischen Ihrer Organgstellung als Vorstand der AG und dem Dienstvertrag den Sie mit der AG geschlossen haben.
Der Widerruf der Bestellung zum Vorstand hat rechtlich nicht automatisch zur Folge, dass auch Ihr Dienstvertrag endet.
Darum wurde in Ihrem Vertrag die Regelung geschaffen, dass nur wegen einer Abberufung aus wichtigem Grund iSd § 626 BGB Ihr Dienstvertrag auch sofort endet.
Wenn also durch den Vorstand die Bestellung widerrufen wird, so besteht das Dienstvertragsverhältnis noch 6 Monate weiter mit der Folge, dass Sie noch 6 Monate einen Anspruch auf Gehaltszahlung haben.
Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.
Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.
Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.
Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.
Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz