So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 10414
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Unstimmigkeiten mit dem Bauamt/Grundstücks-Neueinmessug

Kundenfrage

Hallo, auf Grund von Unstimmigkeiten mit meinem örtlichen Bauamt (bei uns auch zuständig für die Grünflächen der Gemeinde ) steht in naher Zukunft eine Neuvermesung der Südwest-Grenze unseres Grundstückes an (Grenzsteine sind nicht mehr auffindbar) um zu klären, wem eigentlich der parallel zur Grenze verlaufende Baumbestand und zwei Hecken ganz oder teilweise gehören und wer somit auch für die Pflege (besonders der Bäume) zuständig ist. Bei Grenzstreitigkeiten werden bei nötigen Neuvermessungen normalerweise beide betroffene Parteien für die Vermessung zur Kasse gebeten laut meinem Kenntnisstand. Ist dies auch so wenn das Nachbargrundstück zur Gemeinde gehört (zwischen Grundstück und angrenzender Straße ist ein Grünstreifen der Gemeinde) und kann ich den Vorbesitzer meines Grundstücks ganz oder teilweise zu mindestens für die erste anstehende(n) Baumpflege/Heckenschnitt zur Kasse bitten, da er erstens behauptet hat die Gemeinde würde Baume und Hecken pflegen (ist nicht schriftlich im Kaufvertrag oder sonst wie fixiert) und zweitens nachweislich die Pflege von Bäumen und Hecken über einen Zeitraum von acht bis zehn Jahren durch das Bauamt verhindert hat (Zeitraum ist durch Auskunft des Bauamtes ) weil die Mitarbeiter des Bauamtes dies angeblich nicht vernünftig erledigt haben, stattdessen wurden lieber selber Hand angelegt, zu mindestens bei den Hecken? Das Bauamt weigert sich bis auf weiteres diese Tätigkeiten wieder aufzunehmen, der neue Bauamtsleiter behauptet Bäume und Hecken befänden sich auf meinem Grundstück und wurden früher nur freiwillig von der Gemeinde gepflegt, früher sei halt mehr Personal vorhanden gewesen, heute eben nicht mehr.... Vielen Dank ***** ***** Mit freundlichen Grüßen Peter Lüders,***@******.***

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

*****@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter


Deutschland: 0800(###) ###-####/strong>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064


in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Hallo,

da anscheinend keiner der Experten auf meine Frage antworten kann oder will würde ich eigentlich ganz gerne meine € 60,- zurück haben.

Sollte bis Mittwoch den 16.12.2015 dazu keine Reaktion Ihrerseits erfolgen werde ich die Rückerstattung selber über pay pal veranlassen.

Vielen Dank ***** *****

MfG

Peter Lüders