So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAin_Meeners.
RAin_Meeners
RAin_Meeners, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 145
Erfahrung:  Rechtsanwältin seit 2003, Fachanwältin Insolvenzrecht, Fachanwaltsausbildung Verkehrsrecht, Examensschwerpunkt Arbeitsrecht, weitere Tätigkeisschwerpunkte: Erbrecht, Miet-/WEG Recht, Zivilrecht
87175014
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RAin_Meeners ist jetzt online.

Ich bin bei einer Zeitarbeitsfirma in befristetem Arbeitsverhältnis

Kundenfrage

Guten Tag, ich bin bei einer Zeitarbeitsfirma in befristetem Arbeitsverhältnis (2,5 Mon) angestellt. Die Arbeitsvertrag wurde im Teilzeitarbeitsvertrag mit 80 Monatsstunden, also 20 Wochenstunden angesetzt. Die regelmäßige Arbeitszeit im Betrieb beträgt aber auf jeden Fall min. 27 Stunden in der Woche. Im vergangenen Monat habe ich bei 10 AT 60 Stunden gearbeitet, jedoch wurden nur 30 Stunden ausbezahlt und 30 Stunden auf das Arbeitszeitkonto überführt, welches ab 60 Stunden zur Auszahlung kommt. Begründung: Mein Arbeitsvertrag beläuft sich auf 20 Wochenstunden, alles andere sind Überstunden. Ist diese Praxis zulässig? Vielen Dank.
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RAin_Meeners hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Fragesteller,
vielen Dank ***** ***** Anfrage bei JustAnswer. Um die Frage vollständig zu beantworten zu können, bitte ich um Übersendung des Arbeitsvertrages und der Lohnabrechnung (hier als Upload oder per E-Mail). Ich werde die Unterlagen dann kurz prüfen und meine Antwort ergänzen.
Mit freundlichen Grüßen