So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26431
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Unser Angestellter war 14 Tage im Urlaub. Vor Arbeitsantritt

Kundenfrage

Unser Angestellter war 14 Tage im Urlaub. Vor Arbeitsantritt weldet er sich Sonntags abend
krank. Ist jetzt seit 19.10.1915 krankgeschrieben, Letzte Folgebescheinigung 17.11.-19.11.
Freitag hat er sich weder telefonisch noch schriftlich krankgemeldet.Da wir eine Diestleistung sind und mit Kunden Termine machen ist dies für uns unzumutbar. Vor allem
weil wir eine kleine Firma sind und dadurch auch Kunden verloren haben. Können wir Ihm trotz Krankhei kündigen?
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Darf ich Sie höflich fragen:
Wieviele Mitarbeiter haben Sie denn?
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Zwei, davon ist der eine Arbeitnehmer krank .

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender,
haben Sie vielen Dank.
In diesem Falle greift das Kündigungsschutzgesetz nicht ein (ab 10 Arbeitnehmern) und Sie können den Mitarbeiter kündigen ohne eine Sozialauswahl treffen oder die Kündigung entsprechend begründen zu müssen.
Sie können den Mitarbeiter selbstverständlich auch während seiner Krankheit kündigen.
Sie müssen in diesem Falle nur darauf achten, dass Sie den Zugang der Kündigung beweisen können (Einwurfeinschreiben).
Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.
Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender,
konnte ich Ihnen behilflich sein?
Wenn ja, dann würde ich mich über eine positive Bewertung (lachender Smilie, Sterne) sehr freuen.
Ansonsten fragen Sie gerne nach!
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz